NEUE EINTRITTE IN DEN FÖRDERVEREIN

Der Förderverein bedankt sich bei der Klasse 5C

Kurz vor den Sommerferien wurden der Klasse 5C im Namen des Fördervereins der Schule EUR 50,00 übergeben. Hier gab es im Schuljahr 2018/2019 die meisten Neueintritte in den Förderverein. Dafür bedankte sich der Förderverein mit einem kleinen Zuschuss für die Klassenkasse. Die Kinder entwickelten sofort Ideen, wie das Geld ausgegeben werden könnte.

LERNFERIEN!

©   Daniel Ernst/Fotolia

Liebe Eltern,

zum ersten Mal möchten wir Ihnen Lernferien am MGW anbieten, die folgendermaßen konzipiert sind: Schüler unserer Oberstufe geben Ihren Kindern im Mariengymnasium Intensivnachhilfe in der letzten Ferienwoche, d. h. vom Montag, dem 19. August, bis zum Freitag, dem 23. August 2019, in der Zeit von 10.00 – 11.30 Uhr. Ziel sind die Vorbereitungen auf Nachprüfungen und die Aufarbeitung von Defiziten für einen guten Start in das neue Schuljahr.

Raum 1 Mathematik
Raum 3 Englisch
Raum 4 Deutsch
Raum 5 Latein
Raum 6Französisch

Bezahlt werden unsere helfenden Schüler direkt nach den Stunden. 90 Minuten kosten EUR 14,00 als Einzelnachhilfe und EUR 9,00 als Gruppennachhilfe (Zweier – bzw. Dreiergruppen). Bitte haben Sie Verständnis, dass wir dieses Angebot aus organisatorischen Gründen nur für die ganze Woche anbieten können und nicht für einzelne Tage.

Die verbindliche Anmeldung muss bis Montag, den 8. Juli 2019, 12.00 Uhr erfolgen. Dazu geben Sie bitte den unteren Abschnitt der Anmeldung bei mir, Ulrike Lukassen, ab. Oder Sie lassen ihn in mein Fach legen. Die helfenden Schüler werden im Vorfeld mit Ihnen Kontakt aufnehmen, damit sie selbst sich entsprechend vorbereiten können. Die Anmeldungen erhalten Sie über den Klassenlehrer oder über unsere Homepage (s. Anhang). Wir hoffen, Ihren Kindern damit ein gutes Angebot machen zu können. Für uns ist es auch eine Premiere. Daher möchte ich Sie um Nachsicht bitten, falls dieses Jahr noch nicht alles so reibungslos funktioniert wie gehofft. Sollten Sie nach diesem Probelauf konstruktive Ideen haben, dann teilen Sie mir diese doch bitte mit. Für Nachfragen stehe ich gern zur Verfügung.

Freundliche Grüße

Ulrike Lukassen

INSEKTENPARADIES

Ein neue Wildwiese ist am Mariengymnasium entstanden

Von Nico Wagenknecht

Seit ein paar Tagen steht die auf der Seite der Breslauer Straße liegende Wildwiese am Mariengymnasium in voller Blüte. Im Vergleich mit allen anderen Flächen rund um das Mariengymnasium wird diese besonders häufig von Insekten besucht und trägt daher den passenden Namen „Insektenparadies“. Entstanden ist die Wiese vor allem durch die Mann- und Maschinenpower des Baubetriebshofs der Stadt Warendorf, der die alte Rasenfläche dafür weggefräst hat. Das nötige Saatgut hat der Förderverein der Schule gespendet. Die Aussaat besorgte die Klasse 5C zusammen mit Biologielehrerin Isabel Bertels. Jetzt lockt die Wiese Insekten und fleißige Fünftklässler an, denen es mit Hilfe der Smartphone-App „Naturblick“ gelingt, einzelne Pflanzen und Tiere zu bestimmen. Eine Fläche unter einer großen Buche ist dabei recht spärlich bewachsen. Hier werden die „angehenden Biologen“ des Mariengymnasiums über die kommenden Jahre hinweg zum einen beobachten können, was auf einem Extremstandort passiert und welche Pflanzen sich ganz ohne gärtnerische Eingriffe ansiedeln. Zum anderen stellen solch offene Bodenflächen einen wichtigen Lebensraum für bestimmte Insekten dar, zum Beispiel für Erdbienen, wie Dominik Starke vom Baubetriebshof erklärt. Alle sind daher gespannt, was in der nächsten Zeit auf dieser Fläche passieren wird.

PIRATEN BEKOMMEN IHREN SCHATZ

Foto: Joe Rieder / Die Glocke

Abschied von der Abiturientia 2019

Von Joe Rieder: Die Glocke vom 1. Juli 2019

Piraten waren sie und wollen sie sein – die „Pirates of the Mary Bean“, die Abiturientia 2019 des Mariengymnasiums. 111 Freibeuterinnen und Freibeuter mit Abitur, plus zwei mit Fachhochschulreife, feierten – nach einem ebenfalls dort gehaltenen Gottesdienst – in der Laurentiuskirche ihre Entlassung aus dem Schul- ins sogenannte „richtige“ Leben. 37 hatten notentechnisch reiche Beute gemacht und eine „Eins“ vor dem Komma. Vier mal die Note 1,2, drei Mal die 1,1, konnte Schulleiterin Uta Schmitz-Molkewehrum vermelden, sowie einen Gesamtschnitt von 2,3. Sie offerierte in ihrer Begrüßung, die sich an den Vortrag der „Junior Big Band“ anschloss, verschiedene Deutungen des Jahresmottos, das als süffisanten Untertitel noch „12 Jahre Rum“ trug. Ein Motto, an das sich auch die weiteren Redner anlehnen sollten. Die Schulleiterin gratulierte den Absolventen, dankte Eltern, Kollegen und wünschte den Piraten Kraft und Stärke, auch in Zukunft ihren Verstand zu benutzen.

(mehr …)

SCHULBUCHAUSLEIHE DIGITAL

© Robert Kneschke/Fotolia

Umstellung auf digitale Erfassung der Bücher in der Sekundarstufe I

Sehr geehrte Eltern,

um die Ausleihe der Bücher auf einen modernen Stand zu bringen und die gesamte damit zusammenhängende Organisation zu erleichtern, werden die von unserer Schule ausgeliehenen Schulbücher in der Sekundarstufe I zum Schuljahr 2019/2020 digital erfasst. D. h. jedes Buch verfügt dann über einen Strichcode, über den sich jederzeit der aktuelle Entleiher erkennen lässt. Jede/r Schüler/in erhält dafür bei der Ausleihe zu Beginn des nächsten Schuljahres einen für die Ausleihe der Schulbücher kostenfreien Büchereiausweis der Stadtbücherei Warendorf, sofern er/sie nicht ohnehin bereits einen solchen Ausweis besitzt. Über diesen werden die Bücher der Schule ausgeliehen; die Schule ist sozusagen eine Zweigstelle der Bücherei (Sie könnten diesen Ausweis dann auch für die Ausleihe bei der Stadtbücherei nutzen, wenn Sie den Jahresbeitrag für die Stadtbücherei bezahlen).

Bei Verlust oder starker Beschädigung ist das Buch zu ersetzen. Wir erinnern daher noch einmal daran, auf den pfleglichen Umgang mit den Büchern zu achten und diese nach Erhalt bitte mit einem losen Umschlag einzuschlagen. Unsere Mitarbeiterin in der Schülerbücherei, Frau Hager, ist die Ansprechpartnerin für die Ausleihe etc. der Bücher, da sie diese Art der Erfassung und Ausleihe bereits beim Laurentianum sehr erfolgreich seit einigen Jahren unterstützt. Das Procedere der Ausgabe bzw. Rückgabe bleibt für die Schüler/innen größtenteils gleich; d. h. diese werden weiterhin klassenweise durchgeführt – nur bekommt jetzt jede/r Schüler/in ein eigenes „Buchpäckchen“, das entsprechend auf den Ausweis gebucht wird.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Christiane Bergmann-Hinkel, Verwaltung Lehr- und Lernmittel

STREET ART

Street art im Wohngebiet praktisch umgesetzt

Von Werner Schweck

Zwei große Glasfaserverteilerschränke haben ihr graues Dasein abgelegt und sind nun richtige Hingucker im Wohngebiet Düsternstr./Diekamp. Möglich gemacht hat dies der EF-Kurs Kunst des Mariengymnasiums in Warendorf. Etwa 20 Schüler/innen des Kurses haben einen Verteilerschrank an der Ecke Berufskolleg/Astrid-Lindgren-Schule mit dem Motiv eines englischen Schulbusses und einen Verteilerschrank am Pattkamp im Bereich der Bäckerei Löbke mit dem Motiv einer Schafsweide gestaltet. Diese Bilder nehmen Bezug auf die direkte Umgebung. Während der Schulbus auf die angrenzenden Schulen hinweist, bezieht sich das Bild der Schafsweide auf die Straße Pattkamp, deren Name von dem Kamp (Weide) am Patt (Pfad) herrührt. Diese Motive waren zuvor in einem Jurytermin unter Beteiligung des Kunstkreises Warendorf für die „Veröffentlichung“ ausgewählt worden (wir berichteten).

(mehr …)

Termine

Archiv