Herzlich willkommen!

Grußwort der Schulleiterin

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler!

Ich freue mich, Sie und Euch hier auf der Homepage unserer Schule begrüßen zu dürfen!

Als Gymnasium mit Übermittagsbetreuung und Nachmittagsangeboten bieten wir unseren Schülerinnen und Schülern ein vielfältiges Programm neben dem regulären Unterricht.
Als Europaschule fördern wir in besonderer Weise europaorientierte Kenntnisse und interkulturelle Kompetenzen.
Als G8-Gymnasium fordern und fördern wir unsere Schülerinnen und Schüler individuell nach ihren Stärken und Schwächen. So bieten wir Module in den Bereichen MINT, Bilingualität und Musik (Bläserklasse) an, aber auch Förderungen in den Kernfächern Deutsch, Englisch und Mathematik.
Ich wünsche allen Besuchern der Homepage viele anregende Eindrücke von unserem vielfältigen Schulleben! Fragen beantworten wir Ihnen und Euch jederzeit gerne (Kontakt).

Mit freundlichen Grüßen

Uta Schmitz-Molkewehrum, Schulleiterin

Grußwort zum Schuljahr 2016/17

Tag der Anerkennung

Das Folter-U-Boot der Stasi

20170711-082754.jpg
Eingangstor © Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen/Gvoon

Seminar über das ehemalige Stasi-Untersuchungsgefängnis Berlin-Hohenschönhausen

Bericht von Cordula Mense-Frerich

Im Rahmen des Geschichtsunterrichts hat die neunte Jahrgangsstufe an einem Seminar über die Geschichte des Linksextremismus teilgenommen, das von pädagogischen Mitarbeitern der Gedenkstätte Hohenschönhausen durchgeführt wurde.
Das Seminar wird als Teil des Präventionsprojekts „Alles Geschichte: Linke Militanz in Geschichte und Gegenwart“ vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Ziel des Projekts ist es hauptsächlich, das Verständnis für Demokratie und Vielfalt bei den Jugendlichen zu stärken. Um dies zu kontextualisieren, greifen die Moderatoren zum einen auf historische Beispiele zurück, wie auf kommunistische Diktaturen (Sowjetunion, DDR), auf extreme Gruppierungen (RAF), aber zum anderen auch auf aktuelle Gefährdungen der Demokratie (aktuelles politisches Geschehen) und insbesondere auf gewaltförmige Protestaktionen (linke Militanz und auch Gewalt von rechts). Das Angebot der Gedenkstätte ist einmalig in Deutschland und richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene ab Jahrgangsstufe 9.
Es folgt ein Bericht über die engagierte, abwechslungsreiche und bei Temperaturen über 30 Grad überaus schweißtreibende Projektarbeit.

 

20170711-082927.jpg
Zellengang im Kellergefängnis („U-Boot“) © Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen/Gvoon

Das ehemalige Stasi-Untersuchungsgefängnis Berlin-Hohenschönhausen

Bericht von Hannah Amsbeck, Mascha Kraneburg und Felizia Vornhusen

Die zwei Gastdozenten Herr Wenzel und Herr Hildebrandt​, die als pädagogische Mitarbeiter in der Gedenkstätte „Berlin-Hohenschönhausen“, dem ehemaligen zentralen Gefängnis der Staatssicherheit der DDR arbeiten, lieferten authentische Informationen über die Zeit des geteilten Deutschlands. Sie berichteten den neunten Klassen des Mariengymnasiums von der Entstehung dieses Staates bis hin zu den Montagsdemonstrationen und dem anschließenden Mauerfall.

(mehr …)

Alt trifft Neu

Fahrt der SV nach Rheine

Bericht von Tobias Marx

Wie in jedem Jahr war es auch diesmal wieder soweit: Die alte und die neu gewählte Schülervertretung des Mariengymnasiums begab sich zu einem Gedankenaustausch auf SV-Fahrt. In diesem Jahr ging es in die „Weiße Villa“ in Rheine-Mesum. Projekte wie der Karnevalsball, die Nikolausaktion oder die Sportturniere wurden organisiert und geplant, über Investitionen abgestimmt, Schülerwünsche besprochen, und die Social Media Kanäle wurden gepflegt. Die Aktionen wurden erst in Kleingruppen organisiert und später im Plenum besprochen. Hinzu kam dieses Jahr auch noch die anstehende Verabschiedung von Frau Bosse, welche nach drei Jahren voller Engagement für die Schülerschaft nun durch Frau Kurpiers abgelöst wird. Wir danken ihr an dieser Stelle ganz herzlich für die tolle Betreuung und Unterstützung und freuen uns nun auf Frau Lucas und Frau Kurpiers als neues SV-Lehrerteam!

Alles in allem war die SV Fahrt wieder ein gelungener Abschluss des alten Schuljahrs und ein guter Start ins neue Schuljahr der SV.

Wenn Sie mehr über uns und unsere Projekte erfahren wollen, folgen Sie uns gerne auf Instagram oder Facebook.
 

Bewerben wie ein Profi

20170710-150326.jpg
Die Bewerbungsprofis Jonas Reckmann (2. v.l.), Robin Dittmann (3. v.l.) und Justine Westkamp (4. v.l.) mit den beiden Schulkoordinatoren für Studien- und Berufsorientierung Stefanie Kusche (l.) und David Feldkämper (r.).

Marienschüler trainieren Kontaktaufnahmen mit Unternehmen

Bericht von David Feldkämper

Forsch oder zurückhaltend? Fest oder Waschlappen? Fein oder Casual? Beim ersten Gespräch, dem ersten Händedruck oder der Auswahl der Kleidung ist es häufig der erste Eindruck, der über Erfolg oder Misserfolg entscheidet. Richtig bewerben will gelernt sein. Wie das funktioniert, haben Marienschüler in der letzten Schulwoche mit Profis aus der Wirtschaft trainiert.

(mehr …)

Französisch mit Diplom

20170709-174528.jpg
Zehn Schüler der siebten Jahrgangsstufe haben das DELF-Niveau A1 erreicht.

23 Schüler des Mariengymnasiums haben die DELF-Prüfungen erfolgreich bestanden.

Bericht von Gerold Paul

Das DELF-Zertifikat dient dem Nachweis französischer Sprachkenntnisse an den Hochschulen und den Arbeitsstellen in den französischsprachigen Ländern und wird als standardisierter Nachweis international anerkannt. Innerhalb des Europäischen Referenzrahmens wird es in sechs Kompetenzniveaus unterteilt. Insgesamt 23 Schülerinnen und Schüler des Mariengymnasiums haben in diesem Schuljahr erfolgreich an der Prüfung teilgenommen.

(mehr …)

Hate Speech und Fake News

20170706-195416.jpg

Medienscouts befassen sich mit Hetze und Hass im Netz

Bericht von Thomas Fromme

Üble Schimpfwörter und andere Beleidigungen sind Alltag im Netz. Doch wie geht man mit Diskriminierung, Hetze, Hass und Mobbing in sozialen Netzwerken und über andere digitale Kanäle um? Welche Haltung hat jeder Einzelne dazu? Wann sind persönliche Grenzen überschritten? Diesen und weiteren Fragen stellten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Aufbauworkshops für Medienscouts, den das Regionale Bildungsbüro des Kreises Warendorf am Mariengymnasium in Warendorf durchführte. 20 Lehrerinnen und Lehrer sowie 41 Schülerinnen und Schüler, die an elf weiterführenden Schulen im Kreis Warendorf als Medienscouts im Einsatz sind, nahmen daran teil. Sie wurden von Uta Schmitz-Molkewehrum (Leitung MGW) und Martin Decker vom Regionalen Bildungsbüro begrüßt.

(mehr …)

Termine

Folge uns auf Twitter

Archiv