HERZLICH WILLKOMMEN!

Grußwort der Schulleiterin

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler!

Ich freue mich, Sie und Euch hier auf der Homepage unserer Schule begrüßen zu dürfen!

Als Halbtagsgymnasium, ab dem Schuljahr 2019/20 als G9 geführt – das gilt bereits rückwirkend für die Fünftklässler des Schuljahres 2018/19 –, bieten wir unseren Schülerinnen und Schülern ein vielfältiges Programm neben dem regulären Unterricht.
Als Europaschule fördern wir in besonderer Weise europaorientierte Kenntnisse und interkulturelle Kompetenzen.
Als Gymnasium mit Übermittagsbetreuung und Nachmittagsangeboten fordern und fördern wir unsere Schülerinnen und Schüler individuell nach ihren Stärken und Schwächen.
Ich wünsche allen Besuchern der Homepage viele anregende Eindrücke von unserem vielfältigen Schulleben! Fragen beantworten wir Ihnen und Euch jederzeit gerne (Kontakt).

Mit freundlichen Grüßen

Uta Schmitz-Molkewehrum, Schulleiterin

VORRUNDE GEMEISTERT

Daumen drücken für die Pangea-Zwischenrunde!

Für zwei Schüler und eine Schülerin des Mariengymnasiums erwiesen sich alle Aufgaben der Vorrunde des Pangea-Wettbewerbs als sehr gut lösbar, ob es nun um Strecken, Flächen, Körper oder logische Beweise ging: Tio Thoben, 8E, Georg Seiler, 8E, und Carina Klosterkamp aus der Klasse 6A haben die Vorrunde erfolgreich gemeistert.

100 685 Schüler sind zur Vorrunde des bundesweit ausgetragenen Wettbewerbs angetreten. 4 449 davon haben sich für die Zwischenrunde am Dienstag, dem 30.04.2019, qualifiziert. Die Zwischenrunde wird in der eigenen Schule der für diese Runde qualifizierten Schüler absolviert. Die Fachschaft Mathematik des Mariengymnasiums wünscht Carina, Georg und Tio für die weitere Teilnahme am Wettbewerb viel Erfolg und ein kühles Köpfchen!

ENGLISCHE WOCHE AM MARIENGYMNASIUM

Kurz vor den Osterferien sind 21 Schülerinnen und Schüler aus Warendorfs Partnerstadt Petersfield eingetroffen.

Bericht von Gerold Paul

Die Schule, mit der das Churcher’s College in Petersfield seit vielen Jahren den Schüleraustausch pflegt, liegt in der Stadt des Pferdes. Und die Pferde im Landgestüt strecken die festen Hälse den Schülern wie zur Begrüßung entgegen. Nun beginnt die Zeremonie des „horse-whispering“, wie Ian Crossmann, einer der beiden Leiter der Gästegruppe, es ausdrückt. Die Schülerinnen und Schüler aus Petersfield scheinen die Begegnung mit den Pferden zu genießen. Viele Fotos werden an diesem Tag geschossen. Der Begrüßung im Mariengymnasium und zwei Stunden Probeunterricht folgt die Begrüßung im Rathaus der Stadt durch Bürgermeister Axel Linke, der den Gästen wünscht, dass bei dem Austausch Freundschaften entstehen. Susan Bock vom Freundeskreis-Petersfield-Warendorf empfängt die Gäste zu einer kurzen Stadtführung. Begleitet wird die Gruppe auch von Dr. Ariane Broomfield, Head of German am Churcher’s College, die den Austausch auf der englischen Seite zusammen mit Ian Crossman, Academic Registrar am Churcher’s College, organisiert. Beide zeigen sich sehr erfreut über die große Anzahl der Schüler, die in diesem Jahr am Austausch teilnehmen: 21 sind es auf der englischen wie auch auf der deutschen Seite. Am Mittwoch steht ein gemeinsamer Besuch im Freizeitpark Phantasialand in Brühl an, der bei den englischen und deutschen Schülern gleichermaßen beliebt ist. Weitere abwechslungsreiche Tage werden folgen. Am kommenden Montag wird es zurück nach England gehen.

KINDERBUCHAUTOR ZU BESUCH

Foto: Krall / Die Glocke

Am Welttag des Kinderbuchs hatten die Sechstklässler des Mariengymnasiums gestern interessanten Besuch: Kinderbuchautor Jörg Isermeier hat aus seinem Buch „Alles andere als normal“ vorgelesen.

Bericht von Sophie Krall und Hans-Jörg Kraneburg: Die Glocke vom 3. April 2019

Lukas ist zwölf, und, wie er meint, ein ganz normaler und langweiliger Typ. Das ändert sich, als er die wilde Jule trifft und sie gemeinsam einer Gruppe von organisierten Fahrraddieben auf die Schliche kommen. Das ist das Thema seines Romans, den Jörg Isermeier am Dienstag den Jungen und Mädchen vortrug. Schon nach den ersten Zeilen hatte der Autor die volle Aufmerksamkeit der Kinder für sich gewonnen. Im Raum war alles leise, die Sechstklässler lauschten gespannt den Worten Isermeiers. der sie oft zum Lachen brachte. Dementsprechend positive Resonanz gab es auch: „Ich fand es echt lustig und interessant. Schon wenn man den Klappentext liest, will man sofort weiterlesen“, so eine Schülerin.

(mehr …)

FÜR EIN ENDE VON AIDS

Matthias Gerschwitz berichtet im Mariengymnasium über sein Leben mit dem HI-Virus

Bericht von Gerold Paul

Matthias Gerschwitz hat Buttons mitgebracht, darunter die mit der bekannten roten Schleife. „Ich zeige Schleife“ steht auf einigen der Anstecker, auf anderen ist zu lesen: „Für ein Ende von AIDS“. Matthias Gerschwitz’ Vortrag passt zu der Botschaft dieser Anstecker. Offen und frei erzählt er am Montag dieser Woche vor Schülerinnen und Schülern der neunten Jahrgangsstufe des Mariengymnasiums über sein Leben mit dem HI-Virus. Wenn er spricht, schwingt unverkennbar Humor in seiner Stimme mit. Humorvoll und ernst zugleich zeigt er Solidarität mit denen, die von AIDS betroffen sind, insbesondere mit denen, die infolge von AIDS diskriminiert werden.

(mehr …)

GEHEIMNISVOLLE PRIMZAHLEN

Foto: Eduard Horn

Mathematikprofessor Prof. Dr. Matthias Löwe hält Probevorlesung im Mariengymnasium

Bericht von Merle Heitmann und Gerold Paul

Dass „seine“, später nach ihm benannten Zahlen, Primzahlen seien, konnte der französische Mathematiker Pierre de Fermat, ein Zeitgenosse René Descartes’, nur für die ersten fünf von ihnen nachweisen. Ob Primzahlen und Fermat-Zahlen überhaupt zusammenhängen und ob es darüber hinaus bei den Primzahlen bisher unerforschte Gesetzmäßigkeiten gibt, war Thema der Probevorlesung, die im Mariengymnasium Warendorf vor rund 30 interessierten Schülern aller Gymnasien Warendorfs gehalten wurde. Prof. Dr. Matthias Löwe, Mathematikprofessor der Universität Münster und im Nebenberuf Krimiautor, entwickelte sein Thema mit einer Begeisterung, die sich rasch auf die Schüler übertrug. Unterschiedliche Beweisverfahren, unter anderem mithilfe der Fermat-Zahlen, kamen zur Sprache. Mit den Zahlen 3, 5 und 7 wurden Primzahlendrillinge vorgestellt, die einzigen Drillinge unter den Primzahlen – und die Möglichkeit weiterer Drillinge mit einer einfachen Überlegung verworfen. Die Schüler gewannen so einen sehr guten Eindruck von dem Ablauf einer Mathematikvorlesung.

(mehr …)

NEU IM BERATUNGSTEAM

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

mein Name ist Marina Jaros, und ab dem 01.04.2019 gehöre ich als Nachfolgerin von Carolin Mertenskötter dem Beratungsteam der Schule an.

Ich bin staatlich anerkannte Sozialarbeiterin B. A. und Erzieherin und freue mich Ihnen und Euch in persönlichen, schulischen und familiären Krisen und Konfliktsituationen als Ansprechpartnerin zur Verfügung zu stehen. Zu finden bin ich Montag und Mittwoch von 8.00 bis 13.00 Uhr im Beratungsraum der Schule (Raum 125). Zur Vereinbarung von Terminen bin ich telefonisch über das Sekretariat der Schule erreichbar.

Ich freue mich auf ein Kennenlernen und eine gute Zusammenarbeit.

Marina Jaros

Termine

Archiv