HERZLICH WILLKOMMEN!

Grußwort der Schulleiterin

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler!

Ich freue mich, Sie und Euch hier auf der Homepage unserer Schule begrüßen zu dürfen!

Als Halbtagsgymnasium bieten wir unseren Schülerinnen und Schülern ein vielfältiges Programm neben dem regulären Unterricht.
Als Europaschule fördern wir in besonderer Weise europaorientierte Kenntnisse und interkulturelle Kompetenzen.
Als Gymnasium mit Übermittagsbetreuung und Nachmittagsangeboten fordern und fördern wir unsere Schülerinnen und Schüler individuell nach ihren Stärken und Schwächen.
Ich wünsche allen Besuchern der Homepage viele anregende Eindrücke von unserem vielfältigen Schulleben! Fragen beantworten wir Ihnen und Euch jederzeit gerne (Kontakt).

Mit freundlichen Grüßen

Uta Schmitz-Molkewehrum, Schulleiterin

ARBEITSGEMEINSCHAFTEN GESTARTET

Retten, helfen, sozial engagiert – das ist das Motto unserer Sani-AG!

 

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

bisher finden nur folgende AG statt, da die Anmeldezahlen bei den sonstigen Angeboten nicht ausreichten:

 

Der Start der AG „Jedem Kopf (s)eine Mütze“ verzögert sich aufgrund der Erkrankung von Frau Dr. Fischer und wird noch bekanntgegeben.
 

Ankündigungen

  • Am 7. November startet die AG „Unterstufenchor“ (siehe Mitteilung unten), Anmeldungen sind ab sofort möglich.
  • Die Hip-Hop-AG wird zum 2. Halbjahr erneut angeboten.
  • Bei weiteren Arbeitsgemeinschaften wird zum 2. Halbjahr ebenfalls ein zweiter bzw. erster Anlauf gestartet.

 

Mit freundlichen Grüßen
Dr. S. Schöneich

 

AG „Unterstufenchor“

Adressaten: Schüler/innen der Klassen 5 und 6
Leitung : Frau Brenne
Ansprechpartner: Herr Behrens
Beginn: 07.11.2018
Raum: 50
Zeit: mittwochs, 13.05 – 13.45 Uhr

Beschreibung: SINGEN IST COOL,
macht Spaß und verschafft uns gute Laune. Wer singt, baut Stress ab, steigert das seelische Wohlbefinden und stärkt das Selbstvertrauen.
Der Chor wendet sich an alle Schülerinnen und Schüler der Unterstufe. In den Proben soll neben der Erarbeitung von Liedern und Songs die Entdeckung und Entwicklung der natürlichen Stimme einen Schwerpunkt bilden. Fast nebenbei kannst du lernen, wie du deine Stimme verbessern und müheloser singen kannst. Im Weihnachtskonzert der Schule haben wir unseren regelmäßigen Auftritt. Im Sommerhalbjahr erarbeiten wir meistens ein Mini-Musical und führen es szenisch auf.
Frau Brenne ist Gesanglehrerin und Chorleiterin an der Musikschule in Warendorf.
Wenn Du gerne singst, sei dabei und mach mit!

EIN SEMESTER AM MGW

Vier Neuzugänge am MGW

Das Mariengymnasium begrüßt vier neue Praktikanten: Lisa Dunker, Sebastian Bahl, Marie Kristin Bruns und Carolin Remy (von links). Ihr Abitur in Warendorf gemacht hat Lisa Dunker. Sie kennt das Mariengymnasium bereits aus der Sicht des Gymnasium Laurentianum. Sie studiert im Studiengang Master of Education die Fächer Biologie und Mathematik. Sebastian Bahl studiert die Fächer Philosophie und Biologie, Marie Kristin Bruns ist Studentin der Fächer Deutsch und Evangelische Religion, Carolin Remy der Fächer Deutsch und Sozialwissenschaften, alle drei ebenfalls im Masterstudiengang. Das Praktikum dauert bis zum Ende des Halbjahres und soll vertiefte Einsichten in den Lehrberuf vermitteln. Die „Praxissemester“ werden nicht nur am Unterricht, sondern am gesamten Schulleben teilnehmen, u. a. an der Universität Münster vorbereitete Studienprojekte durchführen. Das Mariengymnasium heißt alle vier Neuzugänge herzlich willkommen.

KEIN BREXIT AM MGW

Eleanor Doggart ist die neue Fremdsprachenassistentin

Bericht von Dr. Klaudia Casper

Es ist zwar nicht möglich, den Englischunterricht an unserer Schule nach England zu verlegen, doch man kann ein Teilchen der gar nicht so weit entfernten britischen Inseln nach Warendorf bringen.

So können sich viele Schülerinnen und Schüler des Mariengymnasiums auf Eleanor Doggart freuen, Studentin am bekannten Queens’ College der University of Cambridge in Großbritannien, die bis Ende Mai den Englischunterricht begleitet. Die Fremdsprachenassistentin bereichert die gemeinsamen Stunden mit wertvollen Einsichten in das Alltagsleben und in die Kultur des Vereinigten Königreiches. Und die Schüler haben viele Fragen: angefangen von dem Schulleben und Essgewohnheiten britischer Schüler bis hin zu Fragen über multikulturelle Vielfalt in den Städten.
Eleanor Doggart bietet auch individuelle Förderung für begabte Schüler an, etwa bei der Vorbereitung auf Wettbewerbe, wie auch für diejenigen, die etwas mehr Hilfe bei der Erschließung der Geheimnisse der englischen Sprache brauchen. Dank ihrer Erfahrung als Kursleiterin für Improvisationstheater wird Eleanor außerdem den neu eingerichteten „English Humanities“-Kurs kreativer Achtklässler unterstützen. Sie führt auch ein bisschen in die Welt des „Small talk“ in einer Fremdspache ein – eine Fähigkeit, die manche Türen auch im Berufsleben öffnen kann.

Das Mariengymnasium in Warendorf arbeitet seit vielen Jahren mit Fremdsprachenassistenten aus unterschiedlichen europäischen Ländern und den USA zusammen. Mag es noch so viele Unstimmigkeiten in der Politik geben, in unserer Schule ist Europa vereint und die Tür offen.

IN STRASSBURG UNTERWEGS

Straßburgfahrt der Französischkurse der Jahrgangsstufe 8

Bericht von Felicia Schirk

„Es sind Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen!“ Fast als hätte man sich diesen Ausspruch des französischen Schriftstellers Guy de Maupassant (1850–1893) zum Leitsatz gemacht, brechen die Französischkurse der achten Klassen jedes Jahr auf ins Elsass, um eben diese Begegnungen mit Franzosen, aber auch untereinander möglich zu machen. Unter der Begleitung von Frau Specker, Frau Tussing, Frau Schwedhelm und Herr Niemann hatten auch dieses Jahr die Beteiligten viel Spaß. Untergebracht in der schönen Jugendherberge in Breisach direkt am Ufer des Rheins, hatten die Schüler auf den zahlreichen Ausflügen nach Frankreich und in das Umland viele Chancen, Französisch zu sprechen und neue Freundschaften zu schließen.

Das Programm des ersten Tages nach der Anreise begann schon früh morgens. Der schnell bei allen Teilnehmern beliebte Busfahrer fuhr zum ersten Mal über die französische Grenze nach Straßburg. Jeder Kurs erhielt zunächst eine kleine Führung durch das historische Zentrum. Danach durften die Schülerinnen und Schüler die Stadt in Kleingruppen selbst erkunden und sich die Sehenswürdigkeiten wie die Kathedrale Notre-Dame mit ihrer astronomischen Uhr oder das schöne Gerberviertel „La Petite France“ anschauen. Ihre Französischkenntnisse konnten sie beim Bestellen des Mittagessens erproben. Am Nachmittag stand der Besuch des Europaparlaments auf dem Programm.

(mehr …)

KOMMT MIT!-STUNDENPLAN STEHT FEST

Der Stundenplan für die „Komm mit!“-Förderstunden steht fest. Weitere Informationen über das „Komm mit!“-Förderkonzept finden Sie auf der entsprechenden Seite. Einen guten Start für alle Teilnehmer!

HAMBURG BEI TAG UND NACHT

Die Hansestadt Hamburg war das Ziel der fünftägigen Studienfahrt des Erdkunde-Leistungskurses des Mariengymnasiums.

Bericht von Carina Besselmann und Peter Heidebrecht

Hamburg/Warendorf. Mit dem ICE machten sich 21 Schülerinnen und Schüler sowie die begleitenden Lehrkräfte Frau Vellmanns und Herrn Ormeloh am Montag, dem 3. September, auf den Weg. Noch bevor die Zimmer bezogen werden konnten, unternahm die Gruppe einen kurzen Ausflug zum Elbstrand im Stadtteil Blankenese. Nach der Einquartierung stand der Stadtpark „Planten un Blomen“ auf dem Programm. Im dortigen Rosengarten genoss die Gruppe ihr Abendessen in Form eines gemeinsamen Picknicks. Das Programm abschließend „kaperte“ die Reisegruppe die Elbphilharmonie von der Elbseite aus mit einer Barkasse und durfte als Belohnung die mehr als eindrucksvolle Aussicht auf Hamburg bei Nacht genießen.
Am Dienstag stand zunächst die Besichtigung der Brauerei „Holsten“ auf dem Programm. Nach der interessanten Besichtigung wurde in der werkseigenen Schankstube zum Mittagessen auch das zuvor in Herstellungs- und Abfüllprozess studierte Produkt verköstigt.

(mehr …)

Termine

Archiv