Home » Beitrag verschlagwortet mit 'Abitur'

Schlagwort-Archive: Abitur

TRAUMNOTEN FÜR MARY’S GOLDEN 20’S

Abiturienten des Mariengymnasiums mit würdiger Entlassfeier verabschiedet

Von Jonas Wiening: Westfälische Nachrichten vom 20. Juni 2020

Warendorf. Keine Mottotage, kein Abschlussball – aber immerhin eine würdige Entlassfeier bekamen die Abiturienten des Mariengymnasiums. Und die wurde – erst- und wohl einmalig – im Autokino gefeiert.

Ihren letzten Schultag überhaupt hatten die Abiturienten in diesem Jahr an einem Freitag, dem 13. Für sie tatsächlich ein Tag, der nicht von Glück geprägt war. Keine anschließende Mottowoche, kein Abiball – in Zeiten der Corona-Pandemie ist alles anders. Und doch machten die Abiturienten des Mariengymnasiums das Beste aus der Situation. Am Freitagnachmittag feierten die Schulabgänger ihr Abitur – unter Einhaltung aller Hygienevorschriften. So durften zunächst nur die – ehemaligen – Schüler am ersten Teil der Entlassfeier in der Schule teilnehmen.

Durchschnittsnote von 2,1

Für den zweiten Teil ging es für die Schüler ins Autokino auf dem Gelände der Firma Teutemacher. Hier durften dann auch die Eltern und Geschwister dabei sein und der Zeremonie über das Radio lauschen. Schulleiterin Uta Schmitz-Molkewehrum begrüßte die insgesamt 85 erfolgreichen Absolventen an diesem „ungewöhnlichen Ort“.

(mehr …)

WIR SIND ZUGELASSEN!


„Wir sind zugelassen!“ – Schüler*innen der Q2 auf der Zielgerade Richtung Abitur

Von Saran Aschrafi

Am 07.05.20 wurden den Abiturient*innen 2020 des Mariengymnasiums ihre Zulassungsbescheide für die Prüfungen vergeben. Für die Zustellung hatte Oberstufenkoordinator Peter Behrens eine besondere Idee, für die er Kolleg*innen gewinnen konnte: Die Post wurde den Schüler*innen zu Hause vorbeigebracht. Ob zu Fuß oder mit dem Fahrrad, mit Inlinern oder für die weiteren Strecken mit dem Auto machten sich die „Postbot*innen“ auf den Weg in der Warendorfer Stadt und zu den umliegenden Orten. Alle wurden persönlich angetroffen und bekamen die Unterlagen mit Glückwünschen überreicht. Dies geschah mit allem gebotenen Abstand, aber doch als eine Geste der menschlichen Nähe in dieser schwierigen Zeit.

Abiturvorbereitungen zu Coronazeiten

Vor nunmehr fast zwei Monaten erfuhr die Q2 an einem Freitag auf dem Weg nach Hause von den Schulschließungen auf Grund der Corona-Pandemie. Dies bedeutete zugleich, dass der letzte Schultag am Mariengymnasium ohne jede Feierlichkeit vorüber gegangen war. Die „Mottowoche“, jene so lang und gespannt erwarteten Tage, an denen sich alle verkleiden und die letzten Tage an der Schule mit viel Begeisterung und Kreativität begehen, sie war mit einem Mal undenkbar geworden. Stattdessen hieß es, sich nun alleine in der „homeschool“ einzurichten und auf die Entscheidungen der Politik zu warten. Ab dem 23.04. besuchten die Schüler*innen an einzelnen Tagen Kurse in ihren Abiturfächern bevor in der nächsten Woche ab dem 12.05. die Abiturprüfungen beginnen werden. Viele von ihnen werden mehrfach in einer Woche oder gar an aufeinanderfolgenden Tagen ihre Klausuren schreiben.

Eine schöne Möglichkeit des menschlichen Miteinanders

Der außergewöhnliche „Hausbesuch“ der Schule wurde auch freudig und gespannt erwartet, erhielt man doch mit der Zulassung zum Abitur den Lohn für viele Jahre intensiven Lernens. An jeder Station blieb Zeit für einen kleinen Plausch über die vergangenen letzten Wochen und wie sie im „home office“ verbracht wurden. Die Schüler*innen zeigten sich guter Dinge und auch die Lehrkräfte hatten große Freude daran, mal wieder vor die Tür zu kommen.


Den Abiturient*innen wünschen wir für ihre kommenden Prüfungen alles Gute und viel Erfolg!


PIRATEN BEKOMMEN IHREN SCHATZ

Foto: Joe Rieder / Die Glocke

Abschied von der Abiturientia 2019

Von Joe Rieder: Die Glocke vom 1. Juli 2019

Piraten waren sie und wollen sie sein – die „Pirates of the Mary Bean“, die Abiturientia 2019 des Mariengymnasiums. 111 Freibeuterinnen und Freibeuter mit Abitur, plus zwei mit Fachhochschulreife, feierten – nach einem ebenfalls dort gehaltenen Gottesdienst – in der Laurentiuskirche ihre Entlassung aus dem Schul- ins sogenannte „richtige“ Leben. 37 hatten notentechnisch reiche Beute gemacht und eine „Eins“ vor dem Komma. Vier mal die Note 1,2, drei Mal die 1,1, konnte Schulleiterin Uta Schmitz-Molkewehrum vermelden, sowie einen Gesamtschnitt von 2,3. Sie offerierte in ihrer Begrüßung, die sich an den Vortrag der „Junior Big Band“ anschloss, verschiedene Deutungen des Jahresmottos, das als süffisanten Untertitel noch „12 Jahre Rum“ trug. Ein Motto, an das sich auch die weiteren Redner anlehnen sollten. Die Schulleiterin gratulierte den Absolventen, dankte Eltern, Kollegen und wünschte den Piraten Kraft und Stärke, auch in Zukunft ihren Verstand zu benutzen.

(mehr …)

CHAOSTAG AM MGW

Die Q2 bereitet sich auf die Abiturfeier am kommenden Samstag vor und hat sich mit einem Chaostag von der Schule verabschiedet. Zwei Schulstunden lang beherrschte sie die Bühne in der Eingangshalle der Schule und bekam viel Applaus für ein buntes und lustiges Programm, bei dem sowohl Lehrer als auch Schüler beteiligt waren.

Hochschultag

Besuch des Hochschultags Münster der Jahrgangsstufe Q1

Bericht von Stefanie Kusche

Die Jahrgangsstufe Q1 besuchte im Rahmen des Landesprogramms „Kein Abschluss ohne Anschluss – Übergang Schule/Beruf“ am 9. November 2017 den Hochschultag der Universitätsstadt Münster, der in diesem Jahr zum 18. Mal stattfand.

Ein ganzer Tag war ausschließlich der Frage gewidmet, ob ein Studium die richtige Wahl wäre und wenn ja, welche Fächer an welcher Hochschule Münsters in Frage kämen. Neben zentralen Informationsveranstaltungen für Studienbewerber konnten verschiedene Veranstaltungen speziell für den Hochschultag, aber auch reguläre Vorlesungen besucht werden. Außerdem bestand die Möglichkeit, sich in Gesprächen mit Lehrenden und Studierenden über bestimmte Studiengänge zu informieren.

(mehr …)

Rückblick auf acht Jahre am MGW

„Schaff’ ich mein Abi, schaff’ ich es nicht?“

Die Abiturientia 2017 verabschiedet sich vom MGW
 
Kommentar von Camilla da Silva
 
Wenn wir als frischgebackene Abiturienten auf unsere Schullaufbahn zurückblicken, fällt uns auf, dass sie sich nicht sonderlich von der unserer Eltern, Tanten, Onkel und Großeltern abhebt. Nicht dass sie alle dieselben Büchern lasen und dieselben Matheaufgaben lösen mussten wie wir oder dass ihre Zeugnisse genauso ausfielen wie die unseren. Ehrlich gesagt wüssten wir gar nicht zu sagen, welche Daten die Schüler von damals im Geschichtsunterricht auswendig lernen mussten und wie oft die Französischlehrer damals Vokabeln abgefragt haben. Was wir aber wissen, ist, dass die Schüler, die weit vor unserer Zeit in den Prüfungsräumen schwitzen mussten, ganz ähnliche Sorgen, Ängste, Freuden und Hoffnungen hatten wie wir.
 
(mehr …)

Termine

Anmeldung bei mgw365.de

Archiv