PRINZESSINNEN UND RAMBOS

Prinzessinnen und Zicken, Weicheier und Rambos? Projekttage gegen Rollenklischees und für Selbstbestimmung von Jungen und Mädchen

Von Andrea Tussing

Was für ein Junge oder Mädchen bin ich und will ich sein? Was wird von mir erwartet? Wie grenze ich mich ab? Mit diesen Fragen setzten sich vom 4. – 7. Februar die Jungen und Mädchen der Jahrgangsstufe 7 des Mariengymnasiums in getrennten Gruppen auseinander. Die Mädchen trafen sich mit ihrer Trainerin Katharina Geiken im Jugendhaus von „MINDFUL“ an der Beckumer Straße. Die Jungen arbeiteten in der Gymnastikhalle der Schule mit dem Jungentrainer Jens Micke.  Finanziell unterstützt wird das Projekt u. a. durch den Förderverein des Mariengymnasiums. An beiden Orten ging es letztlich um Selbstbehauptung: eigene Bedürfnisse selbstbewusst zu spüren und sich angemessen dafür einzusetzen. Das ist schwieriger, als es scheint, bedeutet es doch, sich selbst und das Gegenüber gut wahrzunehmen und einzuschätzen.   

(mehr …)

NEUE MEDIENSCOUTS

Neue Medienscouts erhalten ihre Zertifikate

Von Gerold Paul

Alle Zertifikate tragen das Siegel der Landesanstalt für Medien NRW. Sie bescheinigen den Empfängern, über die wichtigsten Themen der Mediennutzung wie beispielsweise Internet und Sicherheit, Soziale Netzwerke und Digitale Spiele qualifiziert beraten zu können. Als die sechs Schülerinnen und Schüler des Mariengymnasiums sich zum Foto aufgestellt haben, scheinen sie doch ein bisschen stolz zu sein, sich zertifizierte „Medienscouts“ nennen zu dürfen. In einer fünftägigen Fortbildung haben sie sich zusammen mit den beiden Beratungslehrerinnen Frau Dr. Brebeck und Frau Dr. Mertens auf ihre künftige Rolle am Mariengymnasium vorbereitet. Es sind die Siebt- und Achtklässler Lisa Höfel, Emma Hoppe, Carla Ernst, Eveline Maas, Luca Götz, Jannis Kühn und Sebastian Nolde, welche mit ihren Ideen und dem erworbenen Wissen das Medienprojekt des Landes in der Schule praktisch umsetzen werden. Die Förderung der Medienkompetenz bildet einen Schwerpunkt im Schulprogramm des Mariengymnasiums und wird durch die regelmäßig stattfindende Projektarbeit der Medienscouts nachhaltig unterstützt.

SCARY MARY!

Karnevalsball am Mittwoch, dem 19. Februar 2020

Die fünfte Jahreszeit hat auch am Mariengymnasium Tradition. Sie findet vor allem am Abend vor der Altweiberfastnacht auf dem von der Schülervertretung ausgerichteten Karnevalsball statt. Die in diesem Jahr wahrscheinlich zum Fürchten kostümierten Schülervertreter haben ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet, das unter dem Motto „Scary Mary“ steht. Abwarten, wer beim Kostümwettbewerb die Nase vorn hat!

Veranstaltungsort ist die Aula der Schule. Der Eintritt beträgt im Vorverkauf EUR 3,50 für alle Karnevalisten unter sechszehn bzw. EUR 4,50 für alle, die älter als sechszehn Jahre sind. Einlass ist ab 18.00 Uhr. Karten an der Abendkasse kosten EUR 5,00.

KONZERT IM DECHANEIHOF

Bläserklasse 6B des Mariengymnasiums gibt Konzert im Dechaneihof St. Marien

Von Gerold Paul

Den in Freckenhorst gelegenen Dechaneihof St. Marien besuchten in der vergangenen Woche die Mitglieder der Bläserklasse 6B des Mariengymnasiums. Das Caritas-Seniorenheim hatte seine Bewohner an diesem Tag zu einem Konzert eingeladen, bei dem das Mitmachen und Mitsingen ausdrücklich erwünscht waren. „Die Idee zu diesem Besuch ist gewissermaßen aus der Bläserklasse selbst gekommen, auf Anregung der Mutter einer Schülerin!“, so der Leiter der Band, Musiklehrer Peter Behrens, der sich wie die älteren Leute über das Engagement der jungen Musiker freute. Die Sechstklässler spielten aus ihrem Repertoire die Hits „Monster Rock“, „Star Wars“, „The Loco-Motion“, aber auch Lieder zum Mitsingen und sorgten damit für gute Stimmung im Dechaneihof.

DAS NEUE AG-PROGRAMM

Du spielst ein Instrument? Dann ist vielleicht die Big Band AG für dich das Richtige.

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

wir hoffen, dass wir für das erste Halbjahr einige attraktive AG-Angebote im Programm haben. Es werden hoffentlich noch weitere im laufenden Halbjahr dazu kommen. Darüber und über jede Änderung oder noch fehlende Information (z. B. Raum und Zeit) können sich Ihre Kinder am AG-Brett in der Eingangshalle informieren. Übrigens: Über Elternhilfe oder AG-Angebote von Eltern würden wir uns sehr freuen!

Alle neuen (nicht fortgeführten) AGs in diesem Heft starten in der Regel mit der Woche vom 17.02.2020. Allen Teilnehmern wünschen wir viel Spaß!

Uta Schmitz-Molkewehrum, Schulleiterin – Dr. Sabine Schöneich, stellv. Schulleiterin

SPENDENSCHWIMMEN FÜR UGANDA

Sechstklässler des Mariengymnasiums haben über 2000 Euro für die Uganda-Hilfe St. Mauritz e.V. erschwommen.

Von Beate Krämer

Seit Beginn des Schuljahres 2019/2020 arbeitet das Mariengymnasium Warendorf mit der Uganda-Hilfe St. Mauritz e.V. zusammen. Neben vielen anderen Projekten ist wie geplant zum Ende des Jahres ein sogenanntes Sponsorenschwimmen durchgeführt worden. Hierzu gehen die Schülerinnen und Schüler aller 6er-Klassen an den Start und sind im Vorfeld auf der Suche nach großzügigen Spendern, die bereit sind, für jede innerhalb von 20 Minuten geschwommene 50m-Bahn einen bestimmten Betrag zu spenden.

Vor Weihnachten fanden die engagierten Sechstklässler dafür großzügige Unterstützung in ihrem Verwandten- und Bekanntenkreis. Der Sportunterricht in der Bundeswehrsporthalle wurde klassenweise genutzt, um das Sponsorenschwimmen durchzuführen. Jede Schwimmerin, jeder Schwimmer wurde angefeuert und gab, was er konnte. Es war wunderbar, mitanzusehen, wie begeistert die Marienschüler sich für den guten Zweck anstrengten. Mit den Spenden werden besonders Mädchen in dem Dorf Obiya Palaro in der Nähe von Gulu unterstützt, welche sonst keine Chance auf Bildung hätten, Mädchen, denen nach einem brutalen Bürgerkrieg geholfen werden soll, den Horizont für andere Lebensrealitäten zu erweitern. Sowohl Stärkung der Autonomie der Bevölkerung durch Bildung und Ausbildung als auch medizinische Versorgung sind Bausteine des Entwicklungsprojektes der Uganda-Hilfe St. Mauritz e.V.. Zurzeit steht der Ausbau der Medizinstation zu einem Hospital mit möglicher stationärer Behandlung im Fokus. Insgesamt kamen über 2000 Euro durch das Sponsorenschwimmen zusammen, eine beträchtliche Summe. Ein besonderes Dankeschön geht an alle Schwimmer und großzügigen Spender.

Termine

Anmeldung bei mgw365.de

Archiv