Home » Beitrag verschlagwortet mit 'Medienscouts'

Schlagwort-Archive: Medienscouts

MARIENGYMNASIUM JETZT AUCH SCHULE GEGEN CYBERMOBBING

Distanzlernen und Wechselunterricht – trotz der erschwerten Bedingungen im vergangenen Schuljahr ist das Engagement der Medienscoutschülerinnen und -schüler am Mariengymnasium ungebrochen.

Von Dr. Rebecca Brebeck

Das Projekt Medienscouts NRW wurde von der Landesanstalt für Medien NRW im Jahr 2012 ins Leben gerufen. Bereits seit dem Schuljahr 2015/2016 nimmt das Mariengymnasium aktiv daran teil. Das Ziel des Projektes ist es, Schülerinnen und Schüler im verantwortungsvollen Umgang mit Medien zu fördern. Das Besondere dabei ist, dass Schülerinnen und Schüler ab Klasse 7 ausgebildet werden und somit ihre Mitschülerinnen und Mitschüler bei Fragen und Problemen auf Augenhöhe beraten können. Die Medienscouts am Mariengymnasium werden dabei von den beiden ausgebildeten Beratungslehrerinnen Frau Dr. Mertens und Frau Dr. Brebeck unterstützt.

Diese Arbeit wurde nun durch das Abzeichen „Medienscouts Schule NRW 2021/22“ und das Sonderabzeichen „Schule gegen Cybermobbing“ gewürdigt.

Die Auszeichnung als Medienscouts Schule NRW 2021/22 erhalten Schulen, die sich in besonderem Maße in der Umsetzung des Medienscout-Projekts engagiert haben. Hierbei musste das Mariengymnasium nachweisen, dass die Vermittlung von Medienkompetenzen einen Schwerpunkt im Schulprogramm bildet und die Medienscouts nachhaltig im Schulalltag integriert sind. Dies geschieht am Mariengymnasium durch feste Projekte, bei denen es beispielsweise um soziale Netzwerke und Fake News geht. Ein weiterer Bereich, der erfüllt sein muss, ist die Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern, wie dem Netzwerk Medien im Kreis Warendorf.

Erstmals in diesem Schuljahr war es möglich, sich auch auf das Sonderabzeichen „Medienscouts – Schule gegen Cybermobbing“ zu bewerben. Ein Schwerpunkt der Medienscout-Arbeit am Mariengymnasium liegt im Bereich der Prävention von Cybermobbing sowie dem sozialen Lernen. Da auch diese Präventionsarbeit erfolgreich in der Schulpraxis umgesetzt wird, wurde das Mariengymnasium auch mit diesem begehrten Sonderabzeichen geehrt.

Diese Auszeichnung ist natürlich ein Ansporn, die gute Medienscout-Arbeit am Mariengymnasium weiter fortzuführen und auszubauen.  

MGW IST MEDIENSCOUTS NRW-SCHULE

Mariengymnasium erhält Abzeichen als Medienscouts NRW-Schule für die besondere Arbeit im Bereich Medienkompetenz

Von Dr. Rebecca Brebeck

Für das Schuljahr 2020/2021 wurde die Arbeit der Medienscouts am Mariengymnasium Warendorf zum dritten Mal in Folge mit dem begehrten Abzeichen „Medienscouts NRW-Schule“ ausgezeichnet. Das Abzeichen gilt für ein Schuljahr und wird durch die Landesanstalt für Medien NRW verliehen. Mit diesem Abzeichen werden Schulen ausgezeichnet, die sich besonders für die Vermittlung von Medienkompetenz engagieren und die Medienscouts-Arbeit erfolgreich in der Schulpraxis umsetzen.

Die Medienscouts am Mariengymnasium sind ausgebildete Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8 bis Q1. Sie sind Ansprechpartner für Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrpersonen bezüglich Fragen und Problemen rund um das Thema Medien. Der Leitgedanke des Projektes ist es, dass die dafür ausgebildeten Jugendlichen als Ansprechpartner auf Augenhöhe für ihre Mitschüler zur Verfügung stehen. Häufige Themen hierbei sind urheberrechtliche Fragen, aber auch die Prävention und Bekämpfung von Cybermobbing. Bei dieser verantwortungsvollen Arbeit stehen den Medienscouts zwei ebenfalls ausgebildete Beratungslehrerinnen – Frau Dr. Mertens und Frau Dr. Brebeck – zur Seite. Seit 2016 nimmt das Mariengymnasium an dem NRW-weiten Projekt Medienscouts NRW der Landesanstalt für Medien NRW teil. Hierbei steht die Prävention an erster Stelle.

Doch wie sieht die Arbeit der Medienscouts am Mariengymnasium konkret aus? Die Medienscouts am Mariengymnasium führen neben der individuellen Beratung sowie Klassenberatung bei akuten Problemen auch weitere, regelmäßige Projekte durch. In den neuen 5. Klassen leiten sie Workshops zu sozialen Netzwerken und Messengern. Hierbei erarbeiten sich die Fünftklässler unter Anleitung der Medienscouts, wie sie Privatsphäre-Einstellungen vornehmen und dem Stress durch z. B. WhatsApp entgehen können. Zudem entwickeln die Klassen mit den Medienscouts gemeinsam Verhaltensregeln bei Klassenchats wie z. B. bei WhatsApp. In den Klassen der Jahrgangsstufe 6 wird in Zusammenarbeit mit dem Fach Politik ein Projekt zu Fake News durchgeführt. Neben der Arbeit im Unterricht informieren und beraten die Medienscouts am Mariengymnasium in Zusammenarbeit mit Medienpädagoginnen und -pädagogen im Rahmen von Elternabenden auch Eltern beispielsweise zu Themen wie „Internet und Smartphone“ sowie „Smartphone-, Konsolen- und Computerspiele“.

NEUE MEDIENSCOUTS

Neue Medienscouts erhalten ihre Zertifikate

Von Gerold Paul

Alle Zertifikate tragen das Siegel der Landesanstalt für Medien NRW. Sie bescheinigen den Empfängern, über die wichtigsten Themen der Mediennutzung wie beispielsweise Internet und Sicherheit, Soziale Netzwerke und Digitale Spiele qualifiziert beraten zu können. Als die sechs Schülerinnen und Schüler des Mariengymnasiums sich zum Foto aufgestellt haben, scheinen sie doch ein bisschen stolz zu sein, sich zertifizierte „Medienscouts“ nennen zu dürfen. In einer fünftägigen Fortbildung haben sie sich zusammen mit den beiden Beratungslehrerinnen Frau Dr. Brebeck und Frau Dr. Mertens auf ihre künftige Rolle am Mariengymnasium vorbereitet. Es sind die Siebt- und Achtklässler Lisa Höfel, Emma Hoppe, Carla Ernst, Eveline Maas, Luca Götz, Jannis Kühn und Sebastian Nolde, welche mit ihren Ideen und dem erworbenen Wissen das Medienprojekt des Landes in der Schule praktisch umsetzen werden. Die Förderung der Medienkompetenz bildet einen Schwerpunkt im Schulprogramm des Mariengymnasiums und wird durch die regelmäßig stattfindende Projektarbeit der Medienscouts nachhaltig unterstützt.

STARK GEGEN AUSGRENZUNG

Mit Theater für ein wichtiges Thema sensibilisieren

Von Dr. Marina Mertens

Wo sind lockere Sprüche über andere – über deren Aussehen, Verhalten und Eigenarten – nur so zum Spaß und wo fängt gezieltes Ausgrenzen und systematisches Fertigmachen an? Wer kann in einer Mobbingsituation überhaupt agieren und vor allem wie? Welchen Umgang pflegen wir in sozialen Netzwerken miteinander? Diesen Fragen gingen in den vergangenen zwei Wochen die Fünft- und Sechstklässler des Mariengymnasiums zusammen mit den Beratungslehrinnen und Beratungslehrern und den Medienscouts nach.

Während es in den fünften Klassen schwerpunktmäßig um die Stärkung der Klassengemeinschaft und den Umgang mit sozialen Medien ging, arbeiteten die Sechstklässler an ihrem Projekttag zum Thema Mobbing. Beide Projekttage werden seit mehreren Jahren erfolgreich im Rahmen der gewaltpräventiven Arbeit am MGW durchgeführt. 

Was bei den Fünftklässlern besonders gut ankam: Nicht Lehrer oder Lehrerinnen sprechen mit ihnen über den Stellenwert von sozialen Netzwerken und den Umgang mit diesen, sondern Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe, die als zertifizierte Medienscouts an der Schule tätig sind. Zusammen erarbeiteten sie für die Klasse Regeln für Chat-Gruppen, lernen wichtige Funktionen zum Daten- und Privatsphärenschutz und rechtliche Rahmenbedingungen kennen.

(mehr …)

STARK IM TEAM

„Wir sind ein starkes Team“  Medienscouts im Einsatz

Bericht von Dr. Rebecca Brebeck

Finde eine Person, die mehr als 150 WhatsApps pro Tag verschickt!
Finde eine Person, die noch nach 21.00 Uhr mit Freunden schreibt!
Finde eine Person, die schon mal bei WhatsApp geärgert wurde!

Das Medienscoutprojekt eine Woche vor den Zeugnissen „Wir sind ein starkes Team“ beginnt mit einem kleinen Aufwärmspiel: Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5 müssen jeweils eine Person finden, auf die eine bestimmte Aussage zutrifft. Schüler, die mehr als 150 WhatsApps am Tag schreiben und noch nachts aktiv sind, sind schnell gefunden.

(mehr …)

MARIENGYMNASIUM WIEDER MEDIENSCOUTS-SCHULE NRW

Mariengymnasium erhält Abzeichen als Medienscouts-Schule für die besondere Arbeit im Bereich Medienkompetenz

Bericht von Dr. Rebecca Brebeck

„Ich finde die Arbeit als Medienscout sehr wichtig. Und man merkt, dass es etwas bringt.“ So fasst Amelie Borgstedt aus der Klasse 9B ihre Eindrücke zusammen. Neben ihr sind noch weitere zehn Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8 bis 10 des Mariengymnasiums Ansprechpartner für Schüler, Eltern und Lehrer bezüglich Fragen und Problemen rund um das Thema Medien. Der Leitgedanke des Projektes ist es, dass die dafür ausgebildeten Jugendlichen als Ansprechpartner auf Augenhöhe für ihre Mitschüler zur Verfügung stehen. Häufige Themen hierbei sind urheberrechtliche Fragen, aber auch die Prävention und Bekämpfung von Cybermobbing. Bei dieser verantwortungsvollen Arbeit stehen den Medienscouts zwei ebenfalls ausgebildete Beratungslehrerinnen – Frau Dr. Brebeck und Frau Dr. Mertens – zur Seite. Seit 2016 nimmt das Mariengymnasium an dem NRW-weiten Projekt Medienscouts NRW der Landesanstalt für Medien NRW teil. Hierbei steht die Prävention an erster Stelle.

(mehr …)

Termine

Archiv