Home » Sporthelfer

Sporthelfer

Sporthelfer-Ausbildung am Mariengymnasium

Seit dem Jahr 2017 werden am Mariengymnasium Warendorf Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe EF zu Sporthelfern ausgebildet. Die Ausbildung soll die Schüler in die Lage versetzen, eigenständig Sportgruppen anzuleiten und vielfältige Aufgaben im sportlichen Bewegungsbereich der Schule zu übernehmen. Am MGW werden die Sporthelfer unter anderem im Pausensport und in der Übermittagsbetreuung eingesetzt, aber auch als Hilfskräfte bei Sportfesten oder als Organisatoren von schulischen Turnieren, z. B. beim Volleyballturnier der Oberstufe. Da die Ausbildung zum Sporthelfer zu einem großen Teil auf der Skifahrt der Jahrgangsstufe 9 stattfindet, bringen unsere Helfer meistens ein großes Talent als Skifahrer mit – dabei müssen sie aber nicht langjährige Skicracks sein! In die Gruppe der Sporthelfer wurden in den letzten Jahren verstärkt auch Schülerinnen und Schüler aufgenommen, die als Anfänger das Skifahren auf der Skifahrt der 9. Klassen erlernt haben und dabei in kürzester Zeit enorme Skifahrfertigkeiten erworben haben. Oftmals sind es nämlich eben diese Schüler, die sich noch als „Frischlinge“ unter den Skifahrern gut in die Gefühle und Ängste derjenigen hineinversetzen können, die zum ersten Mal oben auf dem Berg stehend ins Tal hinunterblicken. Daher ist uns als Sportfachschaft bei der Auswahl der Sporthelfer ein hohes Maß an Empathie und sozialer Intelligenz wichtig!

Die Ausbildung zum Sporthelfer bzw. zur Sporthelferin erfolgt in vier Schritten. Während der ersten Einheit, die als Übernachtungsveranstaltung im Leistungsstützpunkt des Westdeutschen Turnerbundes (WTB) im Wasserschloss Hamm-Oberwerries eingeplant ist, geht es hauptsächlich darum, wie man sich als Übungsleiter vor einer Sportgruppe verhält und wie man in Form von spielerischen Kooperationsübungen „das Eis zum Schmelzen bringt“. Im zweiten Modul erarbeiten die Sporthelfer eigene Sportstunden. Anschließend werden diese Stunden analysiert und das Verhalten als Übungsleiter reflektiert. Die Ausbildungsskifahrt bildet als drittes Modul das Herzstück der Sporthelferausbildung. Hier lernen die neuen Helfer, wie man Anfängern das Skifahren von der Pike auf beibringt. In einem letzten zweistündigen Block werden rechtliche Themen angesprochen, weitere Ausbildungsmöglichkeiten auf dem Weg zum Lizenztrainer aufgezeigt. Diese erfolgt dann über den Kreissportbund oder über die einzelnen Fachverbände. Zuletzt werden den Schülerinnen und Schülern weitere Einsatzgebiete aufgezeigt, beispielsweise die Betreuung bei Vereinssportfahrten.

Für die praktische Ausbildung zeigt sich am Mariengymnasium Harald Kayser als Ausbilder mit dem Schwerpunkt Skitraining verantwortlich. Merlin Marggraf und Thorben Mertins betreuen die weiteren Module (1, 2 und 4).

Ihre Fachschaft Sport

Zur Anmeldung am MGW

Termine

Archiv