Home » Erprobungsstufe

Archiv der Kategorie: Erprobungsstufe

STARK GEGEN AUSGRENZUNG

Mit Theater für ein wichtiges Thema sensibilisieren

Von Dr. Marina Mertens

Wo sind lockere Sprüche über andere – über deren Aussehen, Verhalten und Eigenarten – nur so zum Spaß und wo fängt gezieltes Ausgrenzen und systematisches Fertigmachen an? Wer kann in einer Mobbingsituation überhaupt agieren und vor allem wie? Welchen Umgang pflegen wir in sozialen Netzwerken miteinander? Diesen Fragen gingen in den vergangenen zwei Wochen die Fünft- und Sechstklässler des Mariengymnasiums zusammen mit den Beratungslehrinnen und Beratungslehrern und den Medienscouts nach.

Während es in den fünften Klassen schwerpunktmäßig um die Stärkung der Klassengemeinschaft und den Umgang mit sozialen Medien ging, arbeiteten die Sechstklässler an ihrem Projekttag zum Thema Mobbing. Beide Projekttage werden seit mehreren Jahren erfolgreich im Rahmen der gewaltpräventiven Arbeit am MGW durchgeführt. 

Was bei den Fünftklässlern besonders gut ankam: Nicht Lehrer oder Lehrerinnen sprechen mit ihnen über den Stellenwert von sozialen Netzwerken und den Umgang mit diesen, sondern Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe, die als zertifizierte Medienscouts an der Schule tätig sind. Zusammen erarbeiteten sie für die Klasse Regeln für Chat-Gruppen, lernen wichtige Funktionen zum Daten- und Privatsphärenschutz und rechtliche Rahmenbedingungen kennen.

(mehr …)

MIT HELM, GURTEN UND SEILEN IN WINTERBERG

Die Klasse 6B beim Hüttenbauen

Klassenfahrt der Sechstklässler nach Winterberg

Von Sabine Schwedhelm

Nach Winterberg führte in diesem Jahr die Klassenfahrt für fünf sechste Klassen des Mariengymnasiums Warendorf. Unter dem Thema „Team in action“ erlebten 120 Schülerinnen und Schüler mit zehn Lehrern als Begleitern fünf aufregende, spannende und auch lehrreiche Tage im Sauerland. Viel Zeit verbrachten die Sechstklässler dabei in der freien Natur und stärkten durch viele Team-Teaching-Spiele die Klassengemeinschaft. Ein Höhepunkt war für alle Klassen das Klettern in einem nahegelegenen Steinbruch, der mit schroffen Felsen und hohen Klippen ein bisschen an eine Alpenfelswand erinnerte. Jeder konnte sich mit Helm, Gurten und Seilen in die Felswand begeben. „Wir konnten viel Vertrauen zu unseren Klassenkameraden schöpfen, weil wir uns gegenseitig sichern mussten und dabei wussten, dass wir uns aufeinander verlassen können!“, erklärte Jasper Paul aus der Klasse 6B.

(mehr …)

ENTDECKERTAGE

Das Mariengymnasium Warendorf heißt die neuen fünften Klassen willkommen.

Von Gerold Paul

Es wurden ereignisreiche Tage. Sie begannen mit der Vorstellung der verschiedenen Häuser in der Zauberschule Hogwarts, verbunden mit der Frage, welche Fähigkeiten in der Zauberschule gebraucht würden, und endeten mit der Frage, welche Fähigkeiten die neuen Fünftklässler an einer wirklichen Schule wie dem Mariengymnasium nötig hätten. Unermüdlicher Fleiß, wie er im Haus Hufflepuff hochangesehen ist, würde im Mariengymnasium nicht ausreichen, wussten die Neuen bereits. Freundschaften zu schließen, gemeinschaftlich etwas zu erleben und zu entdecken, erwarteten weitaus mehr unter den Neuen.

Die Einrichtung, die zweite Schulwoche, die so genannten „Entdeckertage“ der neuen Fünftklässler mit der allgemeinen Fahrtenwoche am Mariengymnasium zu verbinden, hat sich aus diesem Grund längst bewährt. Denn die durch die Fahrten bedingte Abwesenheit vieler Klassen und Kurse ermöglichte es den Fünftklässlern, die Schule ungestört vom üblichen Betrieb zu „entdecken“. Und es gab viel zu entdecken, angefangen bei den neuen Klassenkameraden, den Lehrerinnen und Lehrern und ihren Fächern, den Räumen in der neuen Schule. „Es gibt eine Cafeteria!“, stellte Essenia Tligacev nach dem Rundgang durch die neue Schule fest. Nach dem Gang durch die „enorm vielen Räume“ des Mariengymnasiums – so Lea Umlauf aus der 5A – machten sich die Neuen daran, die eigenen Klassenräume zu gestalten. Der erste gemeinsame Wandertag wurde geplant, eine Rallye durch die Stadt Warendorf mit interessanten Aufgaben. „Bei unserer Stadtrallye hatten wir die Aufgabe, Spaghettinudeln kochen und knoten zu lassen“, erzählte Essenia. Dies wurde für sie und ihr Team schnell und bereitwillig im am Marktplatz gelegenen Restaurant „In Mezzo“ erledigt. „Der Wandertag war sehr schön!“, ergänzte Phil Schulze Wienker. So verlief auch die zweite Schulwoche erwartungsgemäß. Vier neue fünfte Klassen haben gemeinschaftlich etwas erlebt und das Mariengymnasium entdeckt und freuen sich bereits auf das kommende Schuljahr.

Fotos: Franziska Betting

TAG DER OFFENEN TÜR

Wie soll es weitergehen nach der 4. Klasse? – Herzlich willkommen zum Tag der offenen Tür am Mariengymnasium!

Sehr geehrte Eltern, liebe Viertklässler!

Im Februar werden die Kinder der jetzigen vierten Klasse der Grundschulen an den weiterführenden Schulen angemeldet. Doch welche Schule ist die richtige? Damit sie eine fundierte Entscheidung treffen können, stellt sich das Mariengymnasium am Samstag, dem 1.12.2018, von 10.00 Uhr – 12.30 Uhr interessierten Eltern und Schülerinnen und Schülern vor. Der Tag der offenen Tür gestaltet sich nach drei unterschiedlichen Schwerpunkten:
Zum einen werden allgemeine Informationen zum Mariengymnasium als Halbtagsgymnasium mit Übermittagsbetreuung und Angeboten im Nachmittagsbereich, die Stundentafeln der Erprobungsstufe und Angebote der individuellen Forderung und Förderung präsentiert. So bietet das MGW z. B. für naturwissenschaftlich begabte Kinder das MINT-Modul an. Hier stehen die praktische Umsetzung vielfältiger spannender Versuche und die Arbeit mit dem Computer und Robotern im Vordergrund. Musikalisch interessierte Kinder können das Modul der „Bläserklasse“ anwählen, das in Kooperation mit der Schule für Musik im Kreis Warendorf stattfindet. Die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen der Grundschulen werden am Tag der offenen Tür Gelegenheit bekommen, verschiedene Instrumente im Instrumentenkarussell unter Anleitung der Musikschullehrer auszuprobieren. Darüber hinaus wird das MGW auch als zertifizierte Europaschule mit vielfältigen Kooperationspartnern und Aktionen für ein couragiertes Miteinander erlebbar sein.

(mehr …)

GARANTIERT SPANNUNG UND SPASS

Sieger des letzten Jahres. Foto: Jan Voth.

Einladung zum Chaosspiel

Liebe Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse, liebe Eltern!

Wir, die SV, wollen euch, die neuen Fünfer, wie jedes Jahr zu unserem Chaosspiel einladen. Der Gedanke des Spiels ist es, die Schule, eure Paten sowie auch uns, die Schülervertretung, besser kennenzulernen.
Das Chaosspiel soll am Mittwoch, den 26.09.18, von 14.00 bis ca. 16.30 Uhr in der Aula des Mariengymnasiums stattfinden.
Ab 16.30 Uhr können euch eure Eltern dann auch abholen oder ihr fahrt mit dem Fahrrad, Bus oder Zug nach der regulären 10. Stunde (16.20 Uhr).
Für das Chaosspiel braucht ihr nichts Besonderes mitzubringen, außer Ausdauer und natürlich ganz viel Spaß! Für Kuchen und Getränke ist gesorgt.

Eure Schülervertretung

ENGLANDFAHRT

Eltern-/Kindfahrt nach England

Liebe Eltern der Stufen 5 und 6 am Mariengymnasium Warendorf!

Auch im kommenden Jahr besteht für Schüler/-innen der Klassenstufen 5 und 6 (oder älterer Klassen) am Mariengymnasium Warendorf die Gelegenheit, zusammen mit ihren Eltern, Geschwistern und/oder Freunden an einer  viertägigen bis siebentägigen Englandfahrt teilzunehmen. Die Übernachtungen erfolgen in ausgesuchten Gastfamilien in Whitstable und Herne Bay (nahe Canterbury) in Südostengland.

Es werden 2019 mehrere Termine angeboten, zu denen sich Schüler/-innen des Mariengymnasiums und ihre Eltern anmelden können. Besonders die 5- und 7-Tage-Fahrten in den Oster- und Sommerferien oder auch die (erstmalige) reine Londonfahrt mit Unterbringung im Hotel (Herbstferien) dürften von besonderem Interesse sein. Die An- und Abreise erfolgt mit dem Bus ab Warendorf. Zu den Programmpunkten der Fahrt zählen mehrere Strandbesuche in Kent und ein bis zwei Aufenthalte in LONDON.

Die Fahrt erfolgt unter der Leitung von Herrn Hanns-Joachim Kraus, Englischlehrer am Pascal-Gymnasium Münster.

Sie sind hiermit herzlich eingeladen, am Montag, dem 17. November 2018, um 19. 30 Uhr, Raum 117 (Dauer ca. 45 Minuten), in unserer Schule vom Leiter der Fahrt, Herrn Kraus, nähere Informationen zu dieser Fahrt (Programm, Anmeldeformalitäten, Preise usw.) zu erfahren.

Mit freundlichem Gruß

P. Betting (Erprobungsstufenkoordinatorin)

Termine

Archiv