Home » Tag der offenen Tür

Archiv der Kategorie: Tag der offenen Tür

TAG DER OFFENEN TÜR

Das Mariengymnasium öffnet seine Türen zum Tag der offenen Tür

Von Gerold Paul


„Kein Kind muss eins dieser Module wählen –“ Schulleiterin Uta Schmitz-Molkewehrum machte deutlich, worin sich die verschiedenen Klassen innerhalb der Erprobungsstufe des Mariengymnasiums unterscheiden. Sowohl Bläserklassen- als auch das MINT-Modul verstünden sich als Wahlangebot. Sollte ein Kind eine besondere musikalische oder naturwissenschaftliche Neigung haben, könne es für eines dieser Module angemeldet werden. Darüber hinaus, erläuterte Schulleiterin Uta Schmitz-Molkewehrum zusammen mit Erprobungsstufenkoordinatorin Petra Betting, verfüge das Mariengymnasium über das breite Fächerangebot eines Halbtagsgymnasiums, das den Vormittag von der ersten bis zur sechsten Stunde abdeckt. In der siebten Stunde kämen bei Bedarf Förderunterricht oder Betreuung bei den Hausaufgaben hinzu.

Der Einführungsvortrag der Schulleiterin gehörte zu den zentralen Anlaufpunkten des diesjährigen Tags der offenen Tür am Mariengymnasium, der der gestiegenen Infektionszahlen wegen unter veränderten Bedingungen stattfinden musste. Eine Anmeldung war erforderlich, die Besucher wurden in geschlossenen Gruppen durch das Gebäude geführt, wobei ihnen eine repräsentative Auswahl der Angebote der Schule gezeigt wurde. Lehrerin Ulrike Lukassen beispielsweise führte ihre Besuchergruppe durch die in bunten Farben gestalteten Sprachenräume und erläuterte das Europa-Profil der Schule, zu dem Austauschprogramme, Sprachzertifikate und eine Europa-AG gehören. Viertklässlerin Larissa, die privat bereits E-Gitarre spielt, zeigte sich überrascht, dass in einer Bläserklasse auch E-Gitarren zur Besetzung zählen. Im Biologieraum wurden Mehlwürmer untersucht, die, wie Biologielehrerin Nadine Pohlhaus erklärte, doch keine Würmer, sondern Käfer sind. Das Mikroskop werde auch zur kriminalistischen Spurenermittlung im ersten Themenblock des MINT-Moduls benutzt, fügte Lehrerin Dr. Andrea Sendker hinzu.

Zwanzig Gruppen wurden an diesem, der Pandemie wegen kurzfristig neu gestalteten, Tag der offenen Tür durch die Schule geführt und mit zahlreichen Informationen versorgt. Fragen konnten direkt bei den zuständigen Lehrerinnen und Lehrern gestellt werden. „Fast informativer war es heute als bei einem regulären Tag der offenen Tür“, hob eine Mutter hervor. Kindern und Eltern, die, trotz ihrer Anmeldung, aufgrund einer Quarantäne kurzfristig verhindert gewesen sind, am Tag der offenen Tür des Mariengymnasiums teilzunehmen, wird nach erneuter Anmeldung die Gelegenheit gegeben, am 15. Dezember einen Ersatztermin wahrzunehmen. Am 8. Februar 2022 wird zusätzlich ein Elterninformationsabend angeboten. Weitere Informationen zum Programm der Schule und zur Anmeldung am Mariengymnasium finden sich auf der Website der Schule: mariengymnasium.org

TAG DER OFFENEN TÜR AM MGW

Herzlich willkommen zum Tag der offenen Tür am Mariengymnasium!

Sehr geehrte Eltern, liebe Viertklässler!

Damit Sie – und ihr eine fun­dierte Entscheidung für die Anmeldung an einer der weiterführenden Schulen im Februar nächsten Jahres treffen könnt, stellt sich das Mariengymnasium am

Samstag, dem 27.11.2021,

gerne allen interessierten Eltern und Schülerinnen und Schülern der 4. Klassen vor.

Angesichts der anhaltenden Corona-Pandemie und der aktuell wieder steigenden Zahlen haben wir in diesem Jahr einige Änderungen beim Tag der offenen Tür vorgenommen, um alle beteiligten Personen bestmöglich schützen zu können.

So findet der Tag der offenen Tür am Samstag, dem 27. November 2021, als Präsenzveranstaltung in zwei Blöcken statt, für die eine Anmeldung erforderlich ist:

Block I: 9.00 – 10.45 Uhr

Block II: 11.00 – 12.45 Uhr

Bitte entscheiden Sie sich für einen Zeitblock und melden Sie sich bis spätestens Donnerstag, den 25.11.2021, per E-Mail (mariengymnasium@warendorf.de) oder telefonisch (02581 633271) im Sekretariat an, unter Angabe folgender Daten:

  • Name der Familie
  • Grundschule des Kindes
  • Telefonnummer für mögliche Rückrufe
  • Anzahl der teilnehmenden Personen

Der Informationsvortrag der Schulleiterin und der Erprobungsstufenkoordinatorin wird in diesem Jahr ausschließlich in digitaler Form angeboten, wobei die Möglichkeit besteht, sich diesen bereits im Vorfeld anzusehen. Der Vortrag wird aber auch am Tag der offenen Tür zu sehen sein.

Ergänzend dazu bieten wir ab dem 17.11.2021 weitere wesentliche Informationen auf einer eigenen Website an. Mithilfe der digitalen Ausgabe des Tags der offenen Tür des vergangenen Jahres, die inhaltlich weiterhin Gültigkeit hat, können sich alle Interessierten, die aufgrund der Corona-Situation nicht an der Präsenzveranstaltung teilnehmen können bzw. möchten, ausreichend informieren.

Mit herzlichen Grüßen

Uta Schmitz-Molkewehrum, Schulleiterin, und Petra Betting, Erprobungsstufenkoordinatorin

TAG DER OFFENEN TÜR

Tag der offenen Tür – Digitale Präsentation

Aufgrund der Corona-Pandemie wird der Tag der offenen Tür zu unserem großen Bedauern in diesem Jahr nicht als Präsenzveranstaltung stattfinden können.

Stattdessen werden wir ab dem 18.01.2021 eine digitale Präsentation auf einer eigenen Website veröffentlichen. Dort finden Sie und Ihr Kind vielfältige Beiträge, die einen umfassenden Einblick in das Schulleben am MGW geben

Herzliche Grüße aus dem MGW

Uta Schmitz-Molkewehrum, Schulleiterin           

Petra Betting, Erprobungsstufenkoordinatorin

MENSCHLICH – GEMEINSCHAFTLICH – WELTOFFEN

Tag der offenen Tür am MGW

Von Joe Rieder: Die Glocke vom 3. Dezember 2019

Sie hatten die Veranstaltung bestens vorbereitet, die Lehrenden und Lernenden des Mariengymnasiums (MGW). Damit all jene, die beim „Tag der offenen Tür“ einen Eindruck von der Schule und ihren Möglichkeiten erhalten wollten, sich bestens zurechtfinden, waren die Räume farblich gekennzeichnet, viele Lotsen halfen bei der Orientierung, und selbst ein Sanitätsdienst stand für den Fall der Fälle parat.

Zu Beginn gab es Begrüßungsworte, nicht nur von Seiten des Kollegiums, sondern auch der Schülervertretung. Die Schulband spielte, und es herrschte trotz der vielen Besucher gleich von Beginn an eine familiäre Atmosphäre. Menschliche Nähe werde hier gesucht und geschätzt, verkündete Lehrer Gerold Paul. Die Abkürzung „MGW“ stehe nicht allein für Mariengymnasium Warendorf, sondern auch für Menschlichkeit, Gemeinschaft und Weltoffenheit. Davon wollten sich sehr viele Eltern und potenzielle neue Schüler ein Bild machen. Auf den Fluren und in den Klassenzimmern herrschte, je nach Angebot, Gedränge, mitunter aber auch eine gewisse Leere, denn da, wo es raucht, knallt und zischt, scheint es zunächst einmal interessanter. Entsprechend waren die Naturwissenschaften stärker frequentiert als beispielsweise der Themenbereich „Philosophie“, wenngleich es auch dort um spannende Fragen ging.

(mehr …)

TAG DER OFFENEN TÜR

Wie soll es weitergehen nach der 4. Klasse?

Herzlich willkommen zum Tag der offenen Tür am Mariengymnasium!

Termin: Samstag, 30. November 2019, von 10.00 bis 12.30 Uhr

Sehr geehrte Eltern, liebe Viertklässler!

In der Zeit vom 17. – 19. Februar 2020 werden die Kinder der jetzigen vierten Klasse der Grundschulen an den weiterführenden Schulen angemeldet. Doch welche Schule ist die richtige? Damit sie eine fundierte Entscheidung treffen können, stellt sich das Mariengymnasium am Samstag, dem 30.11.2019, von 10.00 Uhr – 12.30 Uhr interessierten Eltern und Schülerinnen und Schülern vor. Der Tag der offenen Tür gestaltet sich nach drei unterschiedlichen Schwerpunkten:

Zum einen werden allgemeine Informationen zum Mariengymnasium als G9-Halbtagsgymnasium mit Angeboten im Nachmittagsbereich, die Stundentafeln der Erprobungsstufe und Angebote der individuellen Forderung und Förderung präsentiert:

  • So bietet das MGW z. B. für naturwissenschaftlich begabte Kinder das MINT-Modul an. Hier stehen die praktische Umsetzung vielfältiger spannender Versuche und die Arbeit mit dem Computer und Robotern im Vordergrund.
  • Musikalisch interessierte Kinder können das Modul der „Bläserklasse“ anwählen, das in Kooperation mit der Schule für Musik im Kreis Warendorf stattfindet. Die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen der Grundschulen werden am Tag der offenen Tür Gelegenheit bekommen, verschiedene Instrumente im Instrumentenkarussell unter Anleitung der Musikschullehrer auszuprobieren.
  • Darüber hinaus wird das MGW auch als zertifizierte Europaschule mit vielfältigen Kooperationspartnern und Aktionen für ein couragiertes Miteinander erlebbar sein.

Ein zweiter Schwerpunkt ist der Schnupperunterricht. Unsere Schüler laden die jetzigen Viertklässler herzlich ein hinein zu schnuppern in Unterricht den Fächern: Deutsch, Englisch und Mathematik.

Und schließlich – als dritter Schwerpunkt – stellen sich die einzelnen Unterrichtsfächer des Gymnasiums mit unterschiedlichen Vorführungen und Darbietungen vor. Vieles lädt zum Mitmachen ein, wie z. B. das Experimentieren in Chemie oder Physik, die Betätigung als Künstler, der sich im Linoldruck versucht, als Geschichtskundiger, der auf den Spuren der Ägypter wandelt.

Schüler und Lehrer freuen sich auf einen anregenden Austausch und heißen die Besucher ab 10.00 Uhr herzlich im MGW willkommen.

ENTDECKERTOUR DURCH DAS MGW

Mit Rat und Tat standen die MGW-Fans Antonia Yakovlev, Melina Hampe, Nelli Harms und Alina Khan (v. l.) den Besuchern zur Seite. Foto: Brandt

Tag der offenen Tür

Warendorf. Warum sich künftige Fünftklässler als weiterführende Schule für das Mariengymnasium entscheiden sollten, liegt für Antonia Yakovlev, Melina Hampe, Nelli Harms und Alina Khan auf der Hand: „Weil es hier toll ist und die Lehrer klasse sind.“

Bericht von Simon Brandt: Die Glocke vom 3.12.2018

Die Worte der vier Sechstklässlerinnen sind beste Werbung für ihre Schule, die sich für den „Tag der offenen Tür“ herausgeputzt hatte, um bei den angehenden Sextanern und ihren Eltern einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Am beliebtesten waren die Stationen, bei denen die jungen Gäste selbst aktiv werden konnten. „Spielerisch lernen“ lautete das Motto in den naturwissenschaftlichen Fachräumen. Tim Konstantin aus Einen ließ sich die Gelegenheit nicht nehmen, mit der Pipette zu arbeiten. Unter Anleitung von Siebtklässlerin Julia Martin experimentierte der Neunjährige mit diversen flüssigen Chemikalien. Auf Entdeckertour gingen Steffen Möllmann, Ande Schürmann und Mathes Rehbaum. Die drei Feunde aus Füchtorf widmeten sich den physikalischen Gesetzen, indem sie auf eigene Fust den Stromkreislauf erforschten.

(mehr …)

Termine

Archiv