Home » Posts tagged 'Politik'

Tag Archives: Politik

Das Ende des arabischen Traums

Journalist Dietmar Ossenberg über religiöse Motivation und Religionsmissbrauch

Von David Feldkämper

„Ist der Islam eine friedliche Religion oder nicht?“ Dieser nicht einfachen Diskussion stellt sich am Freitag, 6. Oktober, Dietmar Ossenberg zusammen mit Oberstufenschülern des Mariengymnasiums. In der dritten und vierten Stunde berichtet der renommierte Journalist und Grimme-Preisträger vor Schülern des Einführungsjahrgangs über seine langjährigen Erfahrungen in den Ländern der „arabischen Welt“, religiösen Extremismus und Religionsmissbrauch.
Ermöglicht wurde dieses Zusammentreffen Ossenbergs mit Marienschülern durch ein Kooperationsprojekt mit der Volkshochschule Warendorf. Hier hält der ehemalige ZDF-Reporter schon am Vorabend einen vergleichbaren Vortrag über den Zusammenbruch staatlicher Strukturen, den Vormarsch des „Islamischen Staates“ in Syrien und Irak, menschenverachtenden Extremismus und internationalen Terrorismus – und die zweifelhafte Frage nach der religiösen Motivation. Als ehemaliger Leiter des ZDF-Studios in Kairo und langjähriger Auslandskorrespondent aus Ländern der „arabischen Welt“ gilt Ossenberg wie kaum ein anderer als Experte auf dem Gebiet.

 

Grimme-Preisträger 2015: Dietmar Ossenberg Quelle: ZDF | 09.03.2015

(mehr …)

Juniorwahl 2017 – das MGW hat mitgewählt

Über 300 Schüler und Schülerinnen des MGW lernten bei der Juniorwahl den Wahlvorgang für die Landtagswahl in NRW besser kennen

Bericht von Johanna Oortmann

Wer hat eigentlich gesagt, dass Wahlen und Politik nur etwas für Erwachsene sind? Bei der Juniorwahl wählen ausschließlich Jugendliche ab dreizehn Jahren und lernen so den tatsächlichen Wahlvorgang besser kennen. Die Ziele der Juniorwahl liegen unter anderem in der politischen Sozialisierung der Jugendlichen, in dem Einüben der eigenen Meinungsbildung und schließlich darin, das Interesse der jungen Menschen dafür zu wecken, sich an der Demokratie zu beteiligen. Die Juniorwahl in Nordrhein-Westfalen fand anlässlich der Landtagswahlen statt, und auch wenn diese Wahl natürlich nicht gewertet wird, ist es doch äußerst interessant zu sehen, wie die Ergebnisse einer Wahl aussehen, wenn nur Jugendliche wählen. So hat die SPD im Landesdurchschnitt 25,6%, die CDU 22,7%, die Grüne 15,2%, die FDP 8,5%, die Piraten 5,2% und die Linke 5,4% erreicht. Die Wahlbeteiligung lag bei 83,7%.

Auch am Mariengymnasium Warendorf betraten 344 Schüler aus zehn verschiedenen Klassen die Wahlkabine und gaben ihre Stimmen ab, indem sie einen eigenen Wahlcode bekamen und online auf einem Stimmzettel ihre Kreuzchen machten. Im Vorfeld waren die Schüler schon in mehreren Lerneinheiten inhaltlich auf die Wahl vorbereitet worden. Herr Wening, Fachlehrer für Sozialwissenschaften, der die Juniorwahl am Mariengymnasium organisiert hat, freute sich über das große Interesse der Schüler und berichtete, dass er sogar noch Wahlcodes habe nachbestellen müssen, da so viele Schüler ihre Stimme hätten abgeben wollen. Das zeigt, dass die Jugendlichen durchaus ein Interesse an Politik und eine eigene Meinung haben. Eine Schülerin des MGW sagte: „Ich finde die Möglichkeit, an einer Wahl teilzunehmen, sehr gut. Es ist toll, so etwas kennenzulernen und sich mit dem Thema Politik in diesem Zusammenhang auseinanderzusetzen“.

Es steht fest, dass die Juniorwahl Schüler und Lehrer gleichermaßen begeistert hat.

Marienschüler begegnen Osteuropa

20170510-203724.jpg
Vincent Mann.

Erfolgreiche Wettbewerbsteilnahme des Diff.-Kurses Politik/Geschichte

Bericht von David Feldkämper

Mit einem beeindruckenden Endergebnis haben 29 Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtkurses Politik/Geschichte am Schülerwettbewerb „Begegnung mit Osteuropa“ teilgenommen. Von den insgesamt neun sehr kreativen und spannenden Wettbewerbsbeiträgen zum diesjährigen Oberthema „Mein Zuhause – Unser Europa“ konnten zwei Projektarbeiten die Jury besonders überzeugen.

Vincent Mann (9C) wurde für seine Facharbeit über die Geschichte seines Heimatfriedhofes in der Projektkategorie „Begegnung und Visionen: Friedhöfe erzählen Geschichte“ mit einem Siegerpreis ausgezeichnet und erhält ein Preisgeld von 100 Euro.

Katharina Schürmann (9C), Gina Kretschmer (9C), Duygu Özyürek (9C), Julia Schwab (9D) und Merle Weiß (9D) überzeugten in der Kategorie „Begegnung und Visionen: Ein Kalender voller Revolutionen“ mit ihrer kreativen Gestaltung eines Projektkalenders. Die Gruppe wird am 29. Juni 2017 in Ahlen als Landessieger der Kategorie ausgezeichnet und erhält ein Preisgeld von 300 Euro.

Die Differenzierungskurse Politik/Geschichte des Mariengymnasiums nehmen seit vielen Jahren mit zunehmendem Erfolg am Schülerwettbewerb „Begegnung mit Osteuropa“ teil. Ein thematischer Schwerpunkt des Wahlpflichtkurses liegt in der Jahrgangsstufe 9 ganz im Selbstverständnis einer Europaschule auf Europa und der europäischen Identität. Die Projektarbeiten ersetzen dabei eine der zwei obligatorischen Halbjahresklausuren.

An dem Schülerwettbewerb nehmen Schulen aus Nordrhein-Westfalen und Osteuropa teil. Durch inhaltliche Ausgestaltung der Projektbeiträge, z. B.. die Auseinandersetzung mit Migrationsbiografien oder kulturellen Aspekten sowie Kooperationsmöglichkeiten mit osteuropäischen Schulen fördert der Wettbewerb den Europagedanken und die mit ihm verbundenen europäischen Werte, aber auch das Schulmotto des Mariengymnasiums „menschlich – gemeinschaftlich – weltoffen“.

20170510-203808.jpg
Unten (v. l.): Merle Weiß, Katharina Schürmann, Duygu Özyürek, Gina Kretschmer, Julia Schwab.

Termine

Folge uns auf Twitter

Archiv