Home » Austausch » MARIENGYMNASIUM WIEDER ALS EUROPASCHULE AUSGEZEICHNET

MARIENGYMNASIUM WIEDER ALS EUROPASCHULE AUSGEZEICHNET

Europäische Werte bewahren und Freiheit stärken

Von Benedikta DʼAlò

Nach einem aufwendigen und anspruchsvollen Auswahlverfahren freut sich die Schulgemeinde des Mariengymnasiums über die erneute Rezertifizierung als Europaschule. Zum dritten Mal in Folge hat das Gymnasium nun diese Auszeichnung erhalten.

Was aber macht eine Europaschule aus? Sie darf diesen Titel tragen, wenn sie sich besonders um die europäische Verständigung kümmert. Europaschulen setzen es sich als Aufgabe, ihre Schülerinnen und Schüler auf ein Leben im europäischen Miteinander vorzubereiten und die Bereitschaft für persönliche Kontakte durch schulische und außerschulische Aktivitäten zu fördern. Hierbei müssen sie einen strengen Kriterienkatalog erfüllen. Europaschulen erstellen ein „Europa-Curriculum“, das für alle Jahrgangstufen Themen mit europäischer und interkultureller Dimension aufweist. Unterrichtsergänzende Aktivitäten zur Umsetzung der Europabildung gehören als fester Bestandteil zum schulischen Leben dazu. So gibt es am Mariengymnasium regelmäßig Angebote, an europaorientierten Wettbewerben teilzunehmen. Europaschulen bieten zudem ein Fremdsprachenprofil, welches über das reguläre Fremdsprachenangebot der Schulform hinausgeht. Am Mariengymnasium haben die Schülerinnen und Schüler u. a. die Möglichkeit, im Rahmen eines bilingualen Kurses, English Humanities, wichtige Elemente der angelsächsischen Kultur wie Theater und Filmkunst, Debattieren und Wirtschaftsenglisch kennen zu lernen. Des Weiteren wird auf den Erwerb international anerkannter Sprachdiplome und -zertifikate vorbereitet.

Im persönlichen Kontakt mit Europa

Die Schule führt regelmäßig länderübergreifende Projekte, wie das Erasmusprogramm, durch. Europäische Gemeinschaft wird in diesem Programm seit fast 20 Jahren gelebt. Portugal, Frankreich, Litauen, Ungarn und Italien – in früheren Jahren auch Schweden und die Türkei – nehmen als Partnerländer daran teil. In persönlichen Kontakt mit Europa können die Marienschüler auch bei Schüleraustauschen treten, z. B. mit Petersfield in England, Etrépagny in Frankreich und Pesaro in Italien. Als wichtiges Kriterium für die Zertifizierung als Europaschule wird schließlich gefordert, Individualaustausche und Berufspraktika im Ausland zu unterstützen und zu begleiten. Menschlich – gemeinschaftlich – weltoffen, dies ist das Leitbild, dem sich das Mariengymnasium verpflichtet hat. Die erneute Rezertifizierung als Europaschule bietet der Schule eine schöne Bestätigung dafür.

Termine

Archiv