Home » Weihnachten

Archiv der Kategorie: Weihnachten

WEIHNACHTSGRÜSSE

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

wir wünschen Ihnen und euch ein friedliches Weihnachtsfest und einen guten Übergang ins neue Jahr!

Herzliche Grüße aus dem Mariengymnasium

Uta Schmitz-Molkewehrum, Dr. Sabine Schöneich

I GOT CHRISTMAS

Weihnachtskonzert der Big Band und der Bläserklassen des Mariengymnasiums beendet einjährige Aufführungspause

Von Peter Behrens/Gerold Paul

Auch wenn wenige nur zugelassen waren – die Bläserklassen und die Big Band des Mariengymnasiums Warendorf konnten wieder vor Publikum spielen. Am Mittwoch, dem 22. Dezember, fand mit den notwendigen Einschränkungen nur vor den Eltern der mitspielenden Schülerinnen und Schüler das Weihnachtskonzert in der Schulaula statt. Dank der Technik-AG, die von Fabian Gill betreut wird, wurde das Konzert zusätzlich live gestreamt. So konnten sich auch Verwandte, Freunde und Bekannte über die musikalische Darbietung freuen, die ihnen über den YouTube-Kanal der Schule übermittelt wurde.

Zu Beginn spielte die Big Band der Schule. Ihr Leiter, Olaf Tausch, zeigte sich froh über das erste gemeinsame Konzert seit Langem und sprach den Spielern seinen Dank aus für ihr großes Engagement während der Proben in der einjährigen, durch die Pandemie bedingten Aufführungspause. Dann wurde frisch und mit viel Sinn für den unterschiedlichen Charakter der Stücke aufgespielt: „Rock My Soul“, „Y.M.C.A“ oder der nicht ganz einfach zu spielende Swing-Klassiker „It don´t mean a thing (If It Ain’t Got That Swing)“, 1931 von Duke Ellington komponiert, – Stücke, die das Publikum mit Applaus aufnahm und die musikalische Leistung der Schülerinnen und Schüler unter Beweis stellten.

Im Anschluss ging die Bläserklasse 5B, einheitlich in blauen T-Shirts mit Aufdruck gekleidet, „auf Sendung“, um bei ihrem allerersten Auftritt zu zeigen, dass sie schon nach drei Monaten Unterricht gut im Tonraum von sieben Tönen spielen kann. Ob es sich um Flöten, Trompeten, Saxophone oder andere Instrumente handelte, jede Instrumentengruppe konnte einzeln aufspielen und bekam, passend zum Fest, die Gelegenheit, über den Livestream Grüße an die Zuhörer auszurichten.

Zuletzt gehörte die Bühne der Bläserklasse 6B, die neben Weihnachtslied-Klassikern wie „Frosty The Snowman“ und „Jingle Bell Rock” auch Popsongs wie „Havana“ und „Sucker“ in ihrem Programm hatte und zum Schluss mit Mariah Carey’s mitreißendem „All I want for X-Mas“ die Zuhörer in die Nacht entließ.

Das Konzert auf YouTube

EIN PAAR LIEBE WORTE ZU WEIHNACHTEN

Religionskurs des Mariengymnasiums schreibt Weihnachtskarten an die Bewohner des Seniorenheims an der Emspromenade

Von Christina Kurpiers

Religionslehrerin Christina Kurpiers überlegte nicht lange: „Während ich über die alljährliche Nikolausaktion der Schülervertretung am Mariengymnasium nachdachte, auf die sich alle immer unglaublich freuen, kam mir der Gedanke, dass es noch viel mehr Menschen gibt, denen eine Karte mit lieben Worten und Wünschen ein Lächeln ins Gesicht zaubern würde.“  So beschloss sie gemeinsam mit ihrem Religionskurs der Jahrgangsstufe 7, der den Gedanken direkt begeistert aufnahm, Weihnachtskarten für die Bewohner des Seniorenheims an der Emspromenade zu schreiben. Diese sollten vor allem den Menschen dort zukommen, die viel allein sind, kaum oder gar keinen Besuch bekommen und auch an den Weihnachtstagen nicht nach Hause geholt werden.

„Wir möchten für die Bewohner wenigstens ein wenig Licht in diese durch die Pandemie bestimmte Weihnachtszeit bringen, in der sie sich noch einsamer als sonst fühlen“, war die einhellige Meinung des Kurses.

Sozialdienstleiterin Lisa Goebeler freute sich sehr über die liebevoll gestalteten Karten der Schülerinnen und Schüler. Es wurde auf diese Weise ein Zeichen der Menschlichkeit gesendet, welches unter anderem im Schulmotto des Mariengymnasiums zu finden ist.

WEIHNACHTSKONZERT IM LIVESTREAM

Bild vom Konzert 2019

Vor Weihnachten wurde am Mariengymnasium ein kleines Stück Schulgeschichte geschrieben. In der Christuskirche in Warendorf hat erstmalig ein Weihnachtskonzert des MGW als Livestream stattgefunden.

Von Peter Behrens

So gingen die Bläserklassen 5B und 6B live auf Sendung und präsentierten ein halbstündiges Programm. „Die Durchführung des Konzertes war eine große organisatorische Herausforderung“, teilte Peter Behrens mit, der die Bläserklassen am MGW leitet. So mussten Unmengen an Kabel für Licht und Ton verlegt, etliche Mikrophone aufgebaut und abgemischt werden, und die Schülerinnen und Schüler genauestens nach den Vorgaben der Corona-Schutzverordnung in der leeren Kirche postiert werden. Dass dieses Konzert in dieser Form realisiert werden konnte, ist der Gastfreundschaft der evangelischen Kirchengemeinde, aber auch der technischen Expertise zweier Schüler, Luca Tönies und Gerrit Termeer, zu verdanken, die keine Mühen gescheut haben, die beiden Klassen ins rechte Licht zu rücken. Die „Kleinen“ aus der 5B zeigten bravourös, wie gut sie nach drei Monaten Unterricht schon den Tonraum von sieben Tönen beherrschen und präsentierten mit einem Weihnachtsmedley ihr erstes mehrstimmiges Musikstück. Die 6B präsentierte mit „Traffic Jam“ einen amüsanten Rückblick auf die Verkehrssituation im New York der 1930er Jahre. Posaunen-Glissandi sorgten für die richtigen Soundeffekte, und sogar der Dirigent griff zu Trillerpfeiffe und Fahrradhupe. Dass Bläserklassen auch „rocken“ können, zeigte die 6B mit z. B. Counting Stars von OneRepublic. Für besinnliche Momente sorgten die Schülerinnen und Schüler mit dem Spiel bekannter Weihnachtslieder, die sie in ihrer jeweiligen Instrumentengruppe vorstellten. Danach bekamen sie die Gelegenheit, live über das Internet Freunde, Verwandte oder auch die Großeltern zu grüßen. Die schauten aus allen Teilen Deutschlands zu. Sogar aus Italien und Griechenland schalteten sich Zuschauer zu und freuten sich über die bestellten Grüße. „Natürlich ist ein Live-Konzert immer schöner und lebendiger“, räumte Peter Behrens ein, „aber ich freue mich, dass wir mit dem Livestream eine Möglichkeit gefunden haben, uns wieder mal in einem Konzert zu präsentieren.“

Termine

Archiv