Home » Deutsch » PREISGEKRÖNTER BEITRAG ZUM THEMA FREUNDSCHAFT

PREISGEKRÖNTER BEITRAG ZUM THEMA FREUNDSCHAFT

Meriel Holzkamp wird mit ihrer Kurzgeschichte „Wenn alle Stricke reißen“ in München von der Hanns-Seidel-Stiftung als Preisträgerin ausgezeichnet.

Von Hubertus Klingsbögl und Gerold Paul

Um den Umzug ihrer besten Freundin Ella zu verkraften, muss Schülerin Lou aus New Orlands ihre Gedanken neu ordnen. Dabei stellt sie fest, dass sie oft blind ist, was Freundschaften angeht. Ihr neuer Freund Cody hat das erkannt: „Es braucht Außenstehende, die einen darauf aufmerksam machen.“ Was Cody und Lou und Lou und Ella verbindet, hat Neuntklässlerin Meriel Holzkamp in einer treffenden Kurzgeschichte zum Thema Freundschaft beschrieben. Dabei legt sie Wert darauf, die Gefühle und Reflexionen der Ich-Erzählerin in engagierter und klarer Sprache zu Papier zu bringen.

Der in diesem Jahr erstmalig ausgeschriebene Wettbewerb „Die Feder“ hatte das Ziel, bewusst zu machen, wie auch Freundschaft einen positiven Beitrag zum Zusammenhalt der Gesellschaft leisten kann. Die Preisträger konnten ihre Auszeichnung am 22. Juli 2022 im Konferenzzentrum München der Hanns-Seidel-Stiftung (HSS) vom Stiftungsvorsitzenden Markus Ferber, MdEP, und der Schirmherrin, Landtagspräsidentin Ilse Aigner, MdL, entgegennehmen. Die Autorinnen und Autoren jeden Alters waren aufgefordert, ihre Beiträge in der Kategorie für Kinder von 6-12 Jahre oder für Jugendliche von 13-18 Jahre einzureichen.

Urkunden von Ilse Aigner und Markus Ferber überreicht

Die Stiftung, welche selbst auch Seminare für kreatives Schreiben anbietet, war von der Qualität der Einsendungen überrascht. Die Auswahl der 39 Preisträgerinnen und Preisträger aus rund 250 Einsendungen übernahm eine Jury, der der Landtagsabgeordnete Dr. Gerhard Hopp, Prof. Dr. Oliver Jahraus, Dr. Ludwig Lenzgeiger und Sonja Wunderlich angehörten. Die angereisten Autorinnen und Autoren erhielten eine Urkunde, eine Trophäe aus Glas sowie die Broschüre mit ihrem und all den weiteren preisgekrönten Textbeiträgen.

Meriel Holzkamps Interesse am Handwerk des kreativen Schreibens ist geweckt. Weitere Kurzgeschichten sollen folgen, bekannte sie neulich in der Schule. Vielleicht entsteht in ihrem Fall so etwas wie eine persönliche Schreibbiografie, angeregt durch eine Werbung für den Schreibwettbewerb der HSS auf dem Instagram-Account der Schule. Das Mariengymnasium Warendorf wünscht ihr dazu viel Erfolg.

Direkt zu den preisgekrönten Beiträgen

Direkt zur Preisverleihung

Termine

Archiv