IN LERNFERIEN DEFIZITE AUSGLEICHEN

Das Betreuerteam wurde aus acht Schülerinnen und Schüler der Oberstufe gebildet. Sieben davon sind auf dem Foto zu sehen.

Das Mariengymnasium hat in der letzten Woche der Sommerferien „Lernferien“ für Hilfe suchende Schüler angeboten.

Von Gerold Paul

Die Teilnahme war freiwillig, die Anmeldung konnte allerdings nur durch Ulrike Lukassen, die zuständige Lehrkraft der Schule, erfolgen. Es sollten in erster Linie diejenigen Schülerinnen und Schüler teilnehmen können, bei denen ein Bedarf festgestellt worden war. Acht Schülerinnen und Schüler der Oberstufe des Mariengymnasiums haben sich aus diesem Grund entschlossen, die Ferienzeit gewissermaßen zu verkürzen, um ihre Unterstützung in den Fächern Englisch, Französisch, Latein und Mathematik anzubieten. In den meisten Fällen wurden die Schülerinnen und Schüler einzeln betreut, und wenn Gruppen gebildet wurden, blieben sie überschaubar. „Auch bei den Eltern kam das Angebot zum Lückenschluss gut an!“, zeigte sich Ulrike Lukassen erfreut über das positive Feedback. Den Teilnehmern dürfte der Start in das neue Schuljahr damit leichter fallen.