Home » Beitrag veröffentlicht von Gerold Paul

Archiv des Autors: Gerold Paul

AKTUELLES ZUM CORONA-VIRUS

Stand: 3.04.2020


Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

die letzten Wochen waren eine Herausforderung für uns alle. Im Namen des gesamten Kollegiums möchte ich mich bei Ihnen und euch für die konstruktive Zusammenarbeit bedanken, die maßgeblich dazu beigetragen hat, dass wir uns dieser Herausforderung haben stellen können.

Zum jetzigen Zeitpunkt ist leider noch keine Aussage darüber möglich, wie es nach den Osterferien weitergehen wird. Das Schulministerium hat in Aussicht gestellt, am 15.04.2020 weitere Informationen  bekanntzugeben. Wir werden Sie dann zeitnah über das weitere Vorgehen informieren.

Für die Osterferien wünschen wir Ihnen eine erholsame Zeit!

Herzliche Grüße

Im Namen des Kollegiums

Uta Schmitz-Molkewehrum



(mehr …)

BRIEF DES SCHÜLERSPRECHERS


Liebe Mitschülerinnen und Mitschüler,

ich hoffe, euch und euren Familien geht es allen soweit gut und ihr seid gesund!

Dies ist eine besondere, schwierige und für uns alle absolut neue Situation, die unseren Schulalltag komplett auf den Kopf stellt. Das Allerwichtigste im Moment ist, dass wir alle zu Hause bleiben und soziale Kontakte vermeiden, wo immer das möglich ist.

Für uns Schülerinnen und Schüler ist das digitale Lernen in dieser Form mehr oder weniger neu. Insbesondere die jüngeren Jahrgangsstufen haben damit noch so gut wie keine Erfahrung. Aber auch für die Lehrer ist das ein Sprung ins kalte Wasser. Darum ist es auch eine Chance, das digitale Lernen schnell voranzutreiben – da wir dazu gezwungen sind –, während sich alle gleichzeitig damit auseinandersetzen. Deshalb hoffe ich, dass Lehrer und Schüler aufeinander gegenseitig Rücksicht nehmen und Geduld miteinander haben, was diese neue Herausforderung angeht. Wenn es Probleme gibt, ihr mit der Technik, der Menge an Aufgaben usw. nicht klar kommt, wendet euch bitte an eure Fachlehrer, die Klassen- bzw. Stufenlehrer oder auch an mich (p.lietmann@mgw365.de)! Wir alle brauchen die Rückmeldungen dringend, damit wir gemeinsam herausfinden können, wie wir diese Situation am besten meistern.

(mehr …)

ABRUPTES ENDE FÜR ABITURIENTEN

Das Mariengymnasium ist menschenleer – jetzt wird online gearbeitet.
Bild: Vornhusen.

„Das war’s – nach zwölf Jahren Schule“

Gespenstische Leere herrscht gestern Morgen vor und im Mariengymnasium. Ebenso sieht es an den anderen Schulen der Stadt aus

Von Monika Vornhusen: WN vom 19. März 2020

Warendorf. Türen und Fenster sind geschlossen – gespenstische Ruhe herrscht rund um das Warendorfer Mariengymnasium. Diese Schule steht stellvertretend für all die anderen Schulen, die zwar schon am Montag geschlossen haben, aber seit dem gestrigen Mittwoch dann komplett auch für die Lehrerschaft die Tore dicht gemacht haben. Damit leisten sie der länderübergreifenden Anordnung auf Schließung von Schulen und Kitas inmitten der Corona-Krise Folge.

Gearbeitet wird aber trotzdem. Das können fünf Schülerinnen und Schüler des Abiturjahrgangs des MGW bestätigen, deren Namen der Redaktion bekannt sind. Denn sie sitzen täglich am PC und lernen nun erst einmal das Pensum für die aktuell laufenden zwei Wochen vor den Osterferien, in denen dann die Vorbereitung für die eigentlichen Abiprüfungen ansteht. Diese starten direkt nach den Osterferien mit den Leistungskursklausuren. Mit Stand gestern steht der Termin bislang noch.

Und wie läuft die Arbeit jetzt? Über den Office Account 365 haben Schüler und Lehrer am MGW in der Vergangenheit bereits gearbeitet – allerdings in ganz unterschiedlicher Ausprägung.  „Das hing immer etwas von den jeweiligen Lehrern ab, doch gerade für Gruppenarbeiten konnte man sich darüber gut austauschen“, erläutert eine Abiturientin aus Warendorf. Auf jeden Fall hatten sämtliche Schüler und Lehrer an der Schule schon lange vor Corona eine schuleigene Mail-Adresse. Eigens für die neue Lernsituation seien jetzt auch neue sogenannte Microsoft-Teams für die Schüler eingerichtet worden, und zwar für die Abiturienten, dann auch für ihre aktuell laufenden Kurse. „Hierüber bekommen wir jetzt Aufgaben – und das nicht zu knapp.“ Wie man sich das vorstellen muss?

Egal, ob es ein Grundkurs in Englisch, Sozialwissenschaften, Religion, Kunst oder Sport ist – Aufgaben sind für all diese Fächer zu erledigen. Wie das für das Fach Sport zum Beispiel funktioniert? Da muss dann kurzerhand eine Anleitung für ein Workout-Programm erstellt werden und das mit eigener Videoanleitung.

(mehr …)

BIT 2020 ERÖFFNET

Nichts ist verloren – auch Umwege führen zum Ziel

Von Anja Tenbrock: Die Glocke vom 3. März 2020

Warendorf. Auch wenn nicht immer alles glatt läuft, ist noch lange nichts verloren. Denn auch Umwege können zum Ziel führen. Das ist die Botschaft, die gestern der Inhaber des Warendorfer Kinos, Johannes Austermann, Oberstufenschülern der Gymnasien Marienschule (MGW) und Laurentianum sowie der Gesamtschule bei der Eröffnung der 15. Berufsinformationstage (BIT) vor Augen geführt hat. Der 23-jährige war zur Auftaktveranstaltung der BIT am Mariengymnasium unter dem Motto „Nicht nur gerade Wege führen zum Ziel“ eingeladen worden, um seinen Werdegang zu erzählen, der keinesfalls so angelegt gewesen sei, dass er Kinobesitzer werde. Und, das machte er gleich zu Beginn ebenfalls deutlich, „das Ende ist auch noch nicht erreicht“.

Die BIT sind eine Veranstaltungsreihe von Rotary- und Lions–Club in Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit und der „Glocke“ als Medienpartner. Bis Donnerstag, 12. März, werden an acht Abenden 32 Berufsfelder an den Schulen vorgestellt. „Ziel ist es, den Jugendlichen, die kurz vor ihrem Schulabschluss stehen, Einblick in Berufe und ihnen Entscheidungshilfen mit an die Hand zu geben“, erläuterte der Mediziner Dr. Thomas Dorsel (Lions-Club). Als Vater von vier Kindern wisse er selbst, wie schwierig die Entscheidungsfindung sei. Viele Schulabgänger wüssten noch gar nicht, was sie nach ihrem Abschluss machen sollten. Das sei gerade auch bei Heranwachsenden der Fall, die das Abitur nach zwölf Jahren (G8) ablegen müssten. Aus diesem Grunde gehöre die Veranstaltung „Au Pair, Work and Travel, Freiwilliges Soziales Jahr“ neben der Auftaktveranstaltung zu den am besten besuchten Vorträgen.

(mehr …)

VIELFALT IST NORMAL

Es ist normal, verschieden zu sein! Projekttage zu sexuellen Orientierungen für die Jahrgangsstufe 9 des Mariengymnasiums

Von Andrea Tussing

Vom 17. – 19. und vom 26. – 27. Februar machten sich die Klassen der Jahrgangsstufe 9 je einen Tag lang auf zum Jugendhaus von Mindful, der gemeinnützigen Gesellschaft für Jugendhilfe in Warendorf. Es ging einen Tag lang um Aufklärung, aber nicht wie im Biologieunterricht. Homosexuell, bi- und transsexuell, lesbisch, hetero: Alle möglichen Fragen zu verschiedenen sexuellen Orientierungen konnten offen gestellt werden und wurden präzise beantwortet. Und Spaß hat es gemacht – da waren sich alle einig – sei es nun durch das „Homosexuelle-Prominente-Raten“ oder die regen Diskussionen zu den Filmclips über ein Coming-Out. Dabei ging es um etwas sehr Grundlegendes, nämlich um die eigene innere Haltung zur Vielfalt sexueller Orientierungen und um die Frage: Wie offen bin ich wirklich? Inwieweit bin ich bereit, verschiedene Formen sexueller Orientierungen und des Zusammenlebens im Allgemeinen zu respektieren und zu wertschätzen?

(mehr …)

EINE WOCHE SCHNEE

Eine Woche Schnee erlebten die neunten Klassen des Mariengymnasiums bei der traditionellen Skifahrt nach Nauders am Reschenpass

Von Felicia Schirk

Während in Warendorf Sturm „Sabine“ tobte, konnten die Schülerinnen und Schüler fünf Tage lang die Pisten hinunter pflügen, begleitet von zahlreichen Sportlehrern, Skihelfern und den künftigen Jahrgangsstufenleitern Stefanie Bellingen und Patrick Droste. Nach einer Kräfte zehrenden Hinfahrt in der Nacht vom 7. auf den 8. Februar 2020 stand am ersten Tag allerdings nur die Skiausleihe statt der Abfahrt auf dem Programm.
Am zweiten Tag aber kamen alle frisch und erholt auf die Piste. Wie auch an den folgenden Tagen wurden die Neuntklässler in kleinere Gruppen aufgeteilt, die von Skihelfern und Sportlehrern betreut wurden. So konnten Anfänger das Skifahren, unter erfahrener Anleitung, neu erlernen, und Fortgeschrittene hatten die Möglichkeit, diverse Techniken zu verfeinern.

(mehr …)

Termine

Anmeldung bei mgw365.de

Archiv