23 FÜR 23

Bildnachweis: Siam/Adobe Stock

Die Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer des Mariengymnasiums empfehlen 23 Bücher für 2023

Von Gerold Paul

23 Bücher im Jahr 2023 lesen oder verschenken – eigentlich eine Menge! Einen Teil könntest du dir aber bereits zu Weihnachten wünschen oder besorgen, um passende Geschenke zu haben. Die Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer des Mariengymnasiums Warendorf möchten dir an dieser Stelle helfen, eine Reihe von Romanen zusammenzustellen, die es wert sind, gelesen zu werden.

Der erste Tipp: der Kriegsroman „Im Frühling sterben“ von Ralf Rothmann. Ein Buch für die Oberstufe. Für alle, die vom Krieg wenig, vom Tod im Krieg gar nichts wissen (wollen). Den Hintergrund bildet der Zweite Weltkrieg, genau genommen die Zeit nach der Wende dieses Krieges. Die verlorene Schlacht von Stalingrad (19. November 1942 – 31. Januar 1943) bestimmt das Denken, den allzuoft unterbrochenen Funkverkehr der an der Ostfront stationierten Verbände der Deutschen Wehrmacht. Spätestens seit der Sommeroffensive 1944 liegt der Vorteil im Osten auf Seiten der sowjetischen Truppen. Das 2015 im Suhrkamp Verlag erschienene Buch handelt von den Kriegserfahrungen des erst siebzehnjährigen Deutschen, Walter Urban, der im letzten Kriegsjahr, im Frühjahr 1945, in die Waffen-SS gezwungen wird.

Kein Buch für die unteren Klassen! Darum sollen die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe einmal gefragt werden: Welchen Roman empfiehlst du für die Mittelstufe? Entsprechende Umfragen werden jetzt häufiger in der Story des Instagram-Accounts des Mariengymnasiums erscheinen, bis die Liste der 23 Bücher zusammengestellt ist.