Home » Beitrag verschlagwortet mit 'Pausensport'

Schlagwort-Archive: Pausensport

BOGEN, SPIKEBALL-SETS UND MEHR ZU VERLEIHEN

Förderverein unterstützt die Sporthelfer am Mariengymnasium

Von Thorben Mertins

„Die Sporthelfer sind voll nett, und ich finde es richtig cool, dass die größeren Schüler auch mal mit uns gemeinsam Sport in der Pause machen!“, freut sich ein Fünftklässler am Ende der großen Pause, und die Augen leuchten.

Der Pausen- und Übermittagssport ist seit zwei Jahren nicht mehr vom Schulhof des Mariengymnasiums wegzudenken. Die sportbegeisterten Schüler der Erprobungsstufe greifen gerne auf das Angebot zurück, das ihnen die Sporthelfer aus der Oberstufe anbieten. Pünktlich mit dem Pausengong zur ersten großen Pause um 9.20 Uhr kommen die jüngeren Schülerinnen und Schüler zum Treffpunkt der Sporthelfer, um dort Sportmaterial wie beispielsweise Fußbälle, Volley- und Basketbälle, Tischtennisschläger, Crocket- und Minigolfschläger oder die beliebten Holzwurfspiele Kubb oder Mölki auszuleihen. Bereits vor zwei Jahren hat sich der Förderverein des Mariengymnasiums bei der Erstausstattung mit Sportmaterialien finanziell engagiert, und auch in diesem Jahr war er wiederum bereit, dieses Sportangebot der Schule mit einem Geldbetrag in Höhe von EUR 1.000 zu unterstützen. Aus diesem Grund haben sich die Sporthelfer der Jahrgangsstufe Q1 mit Merlin Marggraf und Thorben Mertins, den beiden Betreuungslehrern innerhalb der Sporthelferausbildung, zusammengesetzt und überlegt, welche zusätzlichen Materialien und Sportangebote angeschafft werden sollten.

Neben drei Spikeball-Sets, einer recht jungen Freizeitballsportart aus den USA, und verschiedenen neuen Bällen wurden auch mobile Volleyballnetze, die, in der Höhe verstellbar, zu Badminton- und Tennisnetzen umfunktioniert werden können, angeschafft. Zuletzt wurden vier Anlagen zum Bogenschießen gekauft. Um schwerwiegende Verletzungen zu verhindern, werden dabei sicherheitsunbedenkliche Pfeile mit Saugnäpfen verwendet.

In den Pausen bleibt es jedoch nicht nur bei der reinen Ausgabe der Sportmaterialien. Vielmehr veranstalten die engagierten Sporthelfer selbst eigene kleine Klassenwettkämpfe für die Fünft- und Sechstklässler. In der Zeit vor der Corona-Pandemie waren die Auswahlmöglichkeiten für die Sportwettkämpfe aufgrund des möglichen Körperkontaktes selbstverständlich größer. In den Beratungen über die Neuanschaffungen spielten daher auch Überlegungen eine Rolle, mit welchen Sportmaterialien kontaktlose Bewegungsangebote möglich sind. Die Ideen, die die Sporthelfer dabei entwickelten, waren sehr kreativ und erweitern das Sport-Portfolio im Bereich des Pausen- und Übermittagssport am Mariengymnasium in erheblichem Maße.

KONTAKTLOSER PAUSENSPORT

Kontaktloser Pausensport in den Zeiten von „Corona“ am MGW

Von Jonas Vollenberg

Nach dem Lockdown im März kehrte der Schulalltag unter der Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln mit „Präsenztagen“ an den Schulen zurück. Dies war auch am Mariengymnasium in Warendorf nicht anders. Zum Schulalltag gehören aber nicht nur der Unterricht, sondern auch die Pausen. Um vor allem die Mindestabstände in den Pausen einhalten zu können, wurden der gesamte Schulhof und die umliegenden Grünflächen in Parzellen unterteilt, die jeweils einer Lerngruppe zur Verfügung standen. Und in diesem Zusammenhang kamen nun die Sporthelfer des MGW und zusätzlich eine „Hygiene-Security“ zum Einsatz, die aus Schülerinnen und Schülern der Q1 zusammengestellt worden war. Jüngere Schüler wurden auf diese Weise betreut und bewegt. Ziel dieser Betreuung war es, auf die durch die Covid-19-Pandemie bedingten Einschränkungen zu achten und gleichzeitig die Schüler mit kleineren Spielen und kontaktlosen Aktivitäten zu bewegen und zu unterhalten. Und das kam insbesondere bei den Jüngsten gut an: Pantomine-Spiele und Tic-Tac-Toe-Staffeln machten ihnen besonders viel Spaß, die Größeren fanden dagegen die Fitness-Einheiten gegen den Homeschooling-Speck klasse, das ausgleichende Gegenprogramm zum Sitzen im Unterricht auf festen Plätzen. Diese Pausenprogramm-Idee soll im nächsten Schuljahr wiederaufgenommen werden, wenn weiter mit Abstand unterrichtet werden sollte.

Zur Anmeldung am MGW

Termine

Archiv