Home » Posts tagged 'Mathematik'

Tag Archives: Mathematik

RECHENKÜNSTLER IN DEN HAAG

„Da sehen wir uns!“ – Studienfahrt des Mathe-LK’s nach Den Haag

Von Max Hausfelder, Johanna Malow, Julius Vedder und Felizia Vornhusen

Wenn der wissbegierige Mathe-LK des Mariengymnasiums Warendorf erstmal auf Reisen geht, ist natürlich mit guter Stimmung zu RECHNEN. Am 02. September 2019 startete das mathematische Abenteuer von Warendorf ins niederländische Den Haag. Mit einer SUMME von zweiundzwanzig Schülern PLUS der Leitung durch die eigenen Stufenlehrer, Sarin Aschrafi und Alexander Cormann, vom Kurs liebevoll „Aschi“ und „Cormi“ getauft, begann die fünfstündige Zugreise Richtung Ziel am Montagmorgen um 6.15 Uhr. Am Ziel angekommen erwartete den Kurs eine Stadtführung durch die hübschen Straßen Den Haags. Von der Erschöpfung der Anreise gezeichnet ging der Kurs daraufhin natürlich pünktlich zur Nachtruhe zu Bett. Nachdem am Dienstagmorgen das niederländische Parlament, der Binnenhof Den Haags, erkundet worden war, lachte dem motivierten Leistungskurs am Nachmittag die strahlende Sonne am Strand von Scheveningen entgegen. Neben Riesenrad, MAXIMAL knietiefem Wasserkontakt und Sonnenuntergang am Strand stand auch noch eine sportliche Bowlingrunde auf dem Programm.

(mehr …)

VORRUNDE GEMEISTERT

Daumen drücken für die Pangea-Zwischenrunde!

Für zwei Schüler und eine Schülerin des Mariengymnasiums erwiesen sich alle Aufgaben der Vorrunde des Pangea-Wettbewerbs als sehr gut lösbar, ob es nun um Strecken, Flächen, Körper oder logische Beweise ging: Tio Thoben, 8E, Georg Seiler, 8E, und Carina Klosterkamp aus der Klasse 6A haben die Vorrunde erfolgreich gemeistert.

100 685 Schüler sind zur Vorrunde des bundesweit ausgetragenen Wettbewerbs angetreten. 4 449 davon haben sich für die Zwischenrunde am Dienstag, dem 30.04.2019, qualifiziert. Die Zwischenrunde wird in der eigenen Schule der für diese Runde qualifizierten Schüler absolviert. Die Fachschaft Mathematik des Mariengymnasiums wünscht Carina, Georg und Tio für die weitere Teilnahme am Wettbewerb viel Erfolg und ein kühles Köpfchen!

GEHEIMNISVOLLE PRIMZAHLEN

Foto: Eduard Horn

Mathematikprofessor Prof. Dr. Matthias Löwe hält Probevorlesung im Mariengymnasium

Bericht von Merle Heitmann und Gerold Paul

Dass „seine“, später nach ihm benannten Zahlen, Primzahlen seien, konnte der französische Mathematiker Pierre de Fermat, ein Zeitgenosse René Descartes’, nur für die ersten fünf von ihnen nachweisen. Ob Primzahlen und Fermat-Zahlen überhaupt zusammenhängen und ob es darüber hinaus bei den Primzahlen bisher unerforschte Gesetzmäßigkeiten gibt, war Thema der Probevorlesung, die im Mariengymnasium Warendorf vor rund 30 interessierten Schülern aller Gymnasien Warendorfs gehalten wurde. Prof. Dr. Matthias Löwe, Mathematikprofessor der Universität Münster und im Nebenberuf Krimiautor, entwickelte sein Thema mit einer Begeisterung, die sich rasch auf die Schüler übertrug. Unterschiedliche Beweisverfahren, unter anderem mithilfe der Fermat-Zahlen, kamen zur Sprache. Mit den Zahlen 3, 5 und 7 wurden Primzahlendrillinge vorgestellt, die einzigen Drillinge unter den Primzahlen – und die Möglichkeit weiterer Drillinge mit einer einfachen Überlegung verworfen. Die Schüler gewannen so einen sehr guten Eindruck von dem Ablauf einer Mathematikvorlesung.

(mehr …)

SCHÜLERVORLESUNG STOCHASTIK

Prof. Dr. Matthias Löwe / WWU Münster. Institut für Mathematische Stochastik

Liebe Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen Q1 und Q2, liebe Eltern,

das Mariengymnasium Warendorf bietet in Kooperation mit der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster erstmalig eine berufsorientierende Veranstaltung im Fachbereich Mathematik an, zu der die Oberstufenschülerinnen und -schüler der Warendorfer Gymnasien herzlich eingeladen sind: Am Mittwoch, dem 20.03.2019, wird Prof. Dr. Matthias Löwe – Institut für Mathematische Stochastik an der WWU – zusammen mit Studierenden in der Zeit von 14 bis 16 Uhr in Raum 116/117 eine Schülervorlesung halten und im Anschluss eine Studienberatung durchführen. Interessierte haben hier die Chance, einen kleinen Einblick in die Hochschulmathematik zu gewinnen sowie Fragen rund ums Studium der Mathematik und zu mathematikhaltigen Studiengängen zu stellen. Die verbindliche Anmeldung erfolgt über die Mathematiklehrkräfte, Nachmeldungen sind noch bis zum 06.03.2019 möglich.

Die Fachschaft Mathematik freut sich über eine rege Teilnahme!

AUF DEN SPUREN MATHEMATISCHER ALLTAGSPROBLEME

Das Mariengymnasium Warendorf wurde in diesem Schuljahr zum Austragungsort der Regionalrunde der Mathematikolympiade bestimmt. Teilgenommen haben insgesamt 60 Schüler aus dem Kreis Warendorf.

Bericht von Gerold Paul

Viel erzählt wurde nicht aus den Prüfungen. Nur so viel verriet Stefanie Bellingen, die Organisatorin dieser Wettbewerbsrunde der Mathematikolympiade am Mariengymnasium Warendorf, dass die Aufgaben in der Regel auf ihre Anwendung im Alltag bezogen waren und deswegen von Zuckerschnüren, Treppenstufen, vergessenen PIN-Codes und Zehnkilometerläufen handelten. Oberstufenschüler hatten sich um eine mögliche Verteilung von Schachfiguren auf dem Schachbrett zu kümmern. Sieben Schülerinnen und Schüler aus dem Kreis Warendorf lösten die Aufgaben nicht nur, sondern stellten darüber hinaus ihre Lösungswege so überzeugend dar, dass sie zur Teilnahme am Landeswettbewerb berechtigt sind. Diese Runde wird im Februar in der Landeshauptstadt Düsseldorf ausgetragen. Tio Thoben aus der Klasse 8E des Mariengymnasiums hat mit seiner erfolgreich bestandenen Prüfung das Recht zur Teilnahme erworben und sieht diesem Wettbewerb bereits mit Spannung entgegen. Die weiteren Teilnehmer waren Sofie Blümel, 5B, Lena Kather, 5D, 3. Preis, Fiona-Lee Pieper, 5D, 3. Preis, Tim Büning, 5E, Vanessa Erdmann, 6B, Greta Leson, 6B, Emily Schmitz, 6B, Stefan Auf der Landwehr, Q1, 2. Preis. Das Mariengymnasium Warendorf wünscht allen Teilnehmern weiterhin viel Freude an der Mathematik.

WO GEHT ES ZUR MATHEMATIKOLYMPIADE?

Das Mariengymnasium Warendorf wurde in diesem Jahr zum Austragungsort der Regionalrunde der bundesweiten Mathematikolympiade bestimmt.

Bericht von Gerold Paul

Warendorf. Gar nicht nervös wirkte Antonia Schön aus dem Thomas-Morus-Gymnasium, die aus Oelde angereist war. Wichtig war zunächst, sich in der neuen Umgebung zurechtzufinden. Doch Mathematiklehrerin Stefanie Bellingen, die Organisatorin dieser Wettbewerbsrunde der Mathematikolympiade am Mariengymnasium Warendorf, hatte am Freitag, dem 16. November 2018, alles dafür getan, den Schülerinnen und Schülern die Minuten vor der Prüfung zu erleichtern. Überall hatte sie Schilder aufgehängt, die auf den Weg zu den Prüfungsräumen hinwiesen. Jeder Teilnehmer bekam seinen genau bestimmten Platz. Geschrieben wurde dann in den größten Räumen, die das Mariengymnasium für Prüfungen anzubieten hat. Zwei Stunden lang blieb den Fünft- und Sechstklässlern Zeit, die Aufgaben zu lösen. Für die oberen Klassen wurde noch Zeit zugeschlagen, dreißig Minuten für die siebten und achten Klassen und sechzig Minuten für die anderen Klassen darüber. Die Regionalrunde der Mathematikolympiade findet alljährlich Mitte November an wechselnden Austragungsorten in den Kreisen des Landes Nordrhein-Westfalen statt. Teilgenommen haben in diesem Jahr insgesamt 62 Schüler aus dem Kreis Warendorf. Den Siegern dieser Runde winkt die Teilnahme an der Landesrunde im Februar des kommenden Jahres.

Termine

Archiv