Home » Berufsfelderkundung » IN DIE BACKSTUBE ANSTATT IN DIE SCHULE

IN DIE BACKSTUBE ANSTATT IN DIE SCHULE

Füchtorf. Die am Mariengymnasium Warendorf vermittelte Berufsfelderkundung findet unter anderem in der Bäckerei Thumann statt

Von Gerold Paul

„Mehr als sechzehn Stunden liegen die Brötchen bei uns zur Reife, bevor sie gebacken werden!“, erklärt Jannis Thumann, Bäckermeister im seit vier Generationen bestehenden Familienbetrieb in Sassenberg-Füchtorf. Ohne Hektik zu backen, nach dem Prinzip der langen Teigführung, mit ausreichend Zeit für die Stock- und die Stückgare, nachdem die Laibe geformt worden sind – das gehört zur Familienphilosophie. Auf Fertig-Backmischungen werde seit vielen Jahren verzichtet. Echtes Handwerk lernt der dreizehnjährige Jasper Paul damit bei Thumann kennen. Einblick in ein bestimmtes Berufsfeld soll der Schüler des Mariengymnasiums Warendorf bekommen – so sieht es das Landesprogramm „Kein Abschluss ohne Anschluss“ (KAoA) für alle achten Klassen vor – und hat auf der Angebotsseite des Kreises im Internet gleich die Füchtorfer Bäckerei und Konditorei entdeckt. Der Kontakt ist schnell hergestellt, und ohne Probleme erscheint der Schüler am Mittwoch, dem 26. Januar, morgens im Dunkeln um 6.00 Uhr vor der Backstube, in der neben dem Meister drei Auszubildende und sechs Gesellen schon seit drei Stunden arbeiten. „Im Team fällt das frühe Aufstehen allerdings leicht!“, sagt Jannis Thumann. „Und ich bin dankbar für ein starkes Team, in dem unglaublich gute Arbeit geleistet wird.“

Tagespraktikant Jasper Paul verarbeitet an diesem Tag Brötchen, Hefezöpfe, Schnecken und ist bei der Zubereitung des Knäckebrotes behilflich. Die Hände schwenkend, zeigt er, wie die Brötchenteiglinge in Mehllösung getaucht und in Körnern gewälzt werden, bevor sie paarweise auf dem Backblech abgelegt werden. „Ich würde jetzt ab und zu gerne zuhause die Sonntagsbrötchen backen wollen!“, fasst der Schüler seine guten Eindrücke des Tages zusammen. Bäckermeister Jannis Thumann verweist auf Thumanns Website (https://baeckerei-thumann.de) und die Social Media-Kanäle des Betriebes: Die Bäckerei nehme gerne auch Initiativ-Bewerbungen entgegen.

In der Jahrgangsstufe 8 lernen alle Schülerinnen und Schüler des Mariengymnasiums drei verschiedene Berufsfelder kennen, zwei Berufsfelder im Rahmen des „Girls‘-Boys‘-Day“ und des Projekts „Lernen durch Engagement“, ein drittes am Berufsfelderkundungstag. Durch die Berufsfelderkundung bekommen sie eine Vorstellung davon, was sie in Berufswelt, Betriebsalltag und Ausbildung erwarten könnte.

Termine

Archiv