Home » Ehemalige » TRAUER UM ERICH STRATMANN

TRAUER UM ERICH STRATMANN

Am 3. April 2022 verstarb Erich Stratmann, der lange Zeit als Lehrer am Mariengymnasium Warendorf unterrichtete und bei Ehemaligen und im Kollegium in guter Erinnerung ist.

Von Walter Schmalenstroer


Erich Stratmann wurde am 22. März1948 in Warendorf geboren und verbrachte dort seine Kindheit und Jugend. Sein Abitur machte er am 5. Juli 1967 am Laurentianum, das damals ein reines Jungengymnasium war. Nach dem Wehrdienst studierte er an der WWU Münster die Fächer Physik und Mathematik. Nach der ersten Staatsprüfung in beiden Fächern unterrichtete er in den Jahren 1974–1975 als Lehrer im Angestelltenverhältnis am Gymnasium Laurentianum. Anschließend absolvierte er von 1975–1977 sein Referendariat in Münster und wurde im Jahr 1977 Studienrat z. A. am Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium in Münster. Ein Jahr später wurde er zum Studienrat auf Lebenszeit ernannt und kehrte im Jahr 1979 nach Warendorf zurück, wo er ab Sommer am Mariengymnasium in Warendorf unterrichtete. Sein besonderes Engagement galt dabei der Physiksammlung, die er bis zu seinem Ruhestand mit viel Hingabe betreute. Außerdem war er viele Jahre Vorsitzender der Fachkonferenz Physik. Seine Kolleginnen und Kollegen schätzten seine entgegenkommende Art und seine Hilfsbereitschaft. Seine Schülerinnen und Schüler mochten seine Freundlichkeit, sein Taktgefühl und seine Verlässlichkeit. Im Jahr 2000 erkrankte er schwer und musste 2001 vorzeitig in den Ruhestand eintreten.
Seine Familie war ihm in dieser Zeit eine wichtige Stütze. Das Mariengymnasium trauert mit der Familie um Erich Stratmann.

Termine

Archiv