Home » Beitrag verschlagwortet mit 'Vertreibung'

Schlagwort-Archive: Vertreibung

Ohne euch wäre die Geschichte unvollkommen

„Ohne euch wäre die Geschichte unvollkommen“ – Zeitzeugen berichten von Flucht und Vertreibung nach Kriegsende

Bericht von Leonie Vrochte

Warendorf. Am Mittwochnachmittag wurde der Vortragsraum des Westpreußischen Landesmuseum zu einer Zeitmaschine. Mit an Bord waren Magdalena Oxfort (Kulturreferat Westpreußen), die Zeitzeugen Winfried Patzelt und Herbert Kober, sowie Schülerinnen und Schüler eines Geschichtskurses der Q2 mit ihrer Lehrerin Cordula Mense-Frerich und viele weitere Besucher. Das Thema der Zeitreise lautete: Flucht und Vertreibung.

„Vertreibungen und Wanderbewegungen hat es immer schon gegeben“ berichtet Magdalena Oxfort und führt die Gäste im Zeitraffer durch das Mittelalter hin bis nach dem 2. Weltkrieg. An dieser Stelle übergibt sie das Mikrofon an Herbert Kober, der den Besuchern von dem Zeitpunkt aus seine ganz persönliche Geschichte erzählt. „Ich war 12, als ich mit meiner sechsköpfigen Familie meine Heimat Rosenthal in der Grafschaft Glatz verlassen musste.“ Eine Nacht hatte die Familie, um zu entscheiden, welche Dokumente sie mitnehmen, wie und wo sie ihren Schmuck verstecken und wie viel Proviant sie einpacken sollte. Ziel und Dauer der Reise ungewiss. Kober fordert vor allem die jungen Leute auf, sich diese Situation einmal vorzustellen und zu überlegen, was sie einpacken würden. Er schaut in ratlose Gesichter und meint, genauso habe er sich auch gefühlt.

(mehr …)

Termine

Archiv