Home » Beitrag verschlagwortet mit 'Religion'

Schlagwort-Archive: Religion

Das Ende des arabischen Traums

Journalist Dietmar Ossenberg über religiöse Motivation und Religionsmissbrauch

Von David Feldkämper

„Ist der Islam eine friedliche Religion oder nicht?“ Dieser nicht einfachen Diskussion stellt sich am Freitag, 6. Oktober, Dietmar Ossenberg zusammen mit Oberstufenschülern des Mariengymnasiums. In der dritten und vierten Stunde berichtet der renommierte Journalist und Grimme-Preisträger vor Schülern des Einführungsjahrgangs über seine langjährigen Erfahrungen in den Ländern der „arabischen Welt“, religiösen Extremismus und Religionsmissbrauch.
Ermöglicht wurde dieses Zusammentreffen Ossenbergs mit Marienschülern durch ein Kooperationsprojekt mit der Volkshochschule Warendorf. Hier hält der ehemalige ZDF-Reporter schon am Vorabend einen vergleichbaren Vortrag über den Zusammenbruch staatlicher Strukturen, den Vormarsch des „Islamischen Staates“ in Syrien und Irak, menschenverachtenden Extremismus und internationalen Terrorismus – und die zweifelhafte Frage nach der religiösen Motivation. Als ehemaliger Leiter des ZDF-Studios in Kairo und langjähriger Auslandskorrespondent aus Ländern der „arabischen Welt“ gilt Ossenberg wie kaum ein anderer als Experte auf dem Gebiet.

 

Grimme-Preisträger 2015: Dietmar Ossenberg Quelle: ZDF | 09.03.2015

(mehr …)

Luther in Farbe

Bericht von Gerold Paul

Schüler eines Religionskurses der Q2 des Mariengymnasiums haben die überlebensgroße Lutherfigur im Garten der Christuskirche farblich gestaltet.

Luther ist als derjenige in die Geschichte eingegangen, der die offizielle katholische Religion „überwunden“ hat. Als Reformator ist Luther nun 500 Jahre alt geworden; so viel Zeit ist seit der Veröffentlichung von Luthers 95 Thesen gegen den päpstlichen Ablasshandel vergangen. Als „unbeschriebenes Blatt“, als Statue von 2,50 m Größe ist Luther seit einigen Wochen im Rahmen einer Wanderausstellung der Evangelischen Kirche im Münsterland gemeinsam mit der Evangelischen Kirche von Westfalen zu sehen. Das Motto der Kampagne lautet „Einfach frei“. Alle 30 Exemplare der Kampagne sind von fast unirdisch wirkender weißer Farbe, weil sie, wie Initiator Dr. Jens Dechow erklärt, nicht auf eine Botschaft oder auf eine Umgehensweise mit ihnen festgelegt seien. Die Menschen hätten vielmehr die Möglichkeit, sich frei mit den Statuen auseinanderzusetzen, egal in welcher Form. Dieser Einladung der Kampagne ist ein Religionskurs der Q2 des Mariengymnasiums unter Leitung von Frau Bakker nachgekommen. Mit der Warendorfer Skyline und mit christlichen Symbolen haben die Schülerinnen und Schüler die Statue mithilfe von Spraydosen und Schablonen geschmückt. Herausgekommen ist ein farbenfroher Anblick, als sinnvolle Ergänzung des im Religionsunterricht behandelten Themas „Gottesbilder im Spiegel der Konfessionen“.

Termine

Archiv