Home » Sport » SPINNING: AUSDAUER VERBESSERN

SPINNING: AUSDAUER VERBESSERN

Sportkurs des Mariengymnasiums probiert Trendsportart aus

Von Monja Krahl und Gerold Paul

Warendorf. Auf Indoor Bikes wird „gefahren“, auch wenn der Fahrer dabei nicht vom Fleck kommt. Eine Reihe dieser fest montierten Räder steht im Warendorfer Gesundheitsstudio „Aktiv und Gesund“ an der Freckenhorster Straße. Kraft und Ausdauer waren gefragt, als sich Elftklässler des Mariengymnasiums in der letzten Woche unter der Anleitung von Sportlehrerin Julia Koch auf diese Räder setzten. Finanziell unterstützt wurde die Aktion vom Förderverein der Schule. Im Rahmen der Unterrichtsreihe „Optimierung der Ausdauer“ sollten die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe neben Laufen und Schwimmen die Trendsportart Indoor Cycling kennen lernen, auch „Spinning“ genannt. Für die meisten Schüler war es eine neue Erfahrung. Nicht wie im Freien umweht von Zugluft und Wind, sondern gefordert von der im Takt drängenden Musik im Studio traten sie in die Pedale, probierten verschiedene Positionen aus, stiegen aus dem Sattel und traten im Stand. Leerlauf gab es nicht. Berg- und Talfahrten wurden simuliert. Auch die Spiegel des Studios fingen die Dynamik der Gruppe ein. „Es war anstrengend, aber es hat Spaß gemacht!“, hieß es abschließend von den Schülern, als alle von den Pedalen herunter waren.

Termine

Stimmen abgeben:

Archiv