Home » Biologie » OHNE MOOS NIX LOS!

OHNE MOOS NIX LOS!

Neun Schülerinnen und ein Schüler des MGW erfolgreich beim Wettbewerb „Bio-logisch!“ 

Von Dr. Sabine Schöneich

Vor den Sommerferien reichten neun Schülerinnen und ein Schüler aus dem Kurs Naturwissenschaften des Jahrgangs 9 des Mariengymnasiums bei Frau Dr. Schöneich ihre umfangreichen Projektmappen zum Thema „Ohne Moos nix los“ für den Wettbewerb „Bio-logisch!“ ein und erhielten nun für ihre erfolgreiche Teilnahme Urkunden. Joel Tissen und Hannah Leson wurde eine besonders erfolgreiche Teilnahme attestiert, da ihnen eine Platzierung unter die Besten ihres Jahrgangs gelang. Die Schülerinnen und Schüler untersuchten für den Wettbewerb mit Lupe, Mikroskop und Binokular Moospflanzen und die verschiedenen Tiere in einem Moospolster, z. B. Asseln. Hiervon wurden detailreiche Zeichnungen angelegt und sich über die Bedeutung der Moose in der Natur und der darin lebenden Kleinstlebewesen informiert. Experimentell erforschten sie, wieviel Wasser trockene Moospflänzchen mit Hilfe ihrer speziell gebauten Zellen aufnehmen können. Der Einzelwettbewerb für Schülerinnen und Schüler fördert die Neugierde an biologischen Fragestellungen und Phänomenen.  Neben theoretischen Aufgabenteilen gilt es jedes Jahr auch experimentelle Fragestellungen unter einem Leitthema  zu lösen.

Allen zehn Teilnehmern hat die Arbeit an den Fragestellungen Spaß gemacht – nur die genauen Zeichnungen waren nicht immer jedermanns Sache, aber „wenn man zeichnen muss, dann beobachtet man plötzlich viel genauer und es fallen einem immer mehr neue Dinge auf, die man zuerst gar nicht wahrgenommen hat“. Mit dieser Erkenntnis gingen nicht nur die künstlerisch Begabten aus dem Wettbewerb heraus.

Namen der erfolgreichen Teilnehmer:

  • mit sehr gutem Erfolg: Joel Tissen (Platz 22), Hannah Leson (Platz 100)
  • mit gutem Erfolg: Jana Bergmann, Pia Brunsmann, Mara Dahlhues, Alina Hartmann, Jette Heitwerth, Alina Jochim, Carolin Stricker, Linnea Wiesner

Termine

Archiv