Home » Bläserklasse » KULTURSOMMER 2018

KULTURSOMMER 2018

Kulturabend am MGW begeistert Groß und Klein

Bericht von Katharina Schleep

Unter dem Motto „Kunst, Musik und Literatur“ boten die Schülerinnen und Schüler des Mariengymnasiums ihren zahlreichen Gästen am Mittwochabend ein facettenreiches Programm: Kreative Kunstwerke, lustige literarische Appetithäppchen sowie vielfältige musikalische Darbietungen gestalteten den von den Fachschaften Kunst, Literatur und Musik gemeinsam ausgerichteten Kulturabend und erfreuten Eltern, Großeltern, Geschwister, Freunde wie auch Lehrkräfte der kleinen und großen Akteure.

Den kraftvollen Auftakt des Kulturabends am Mariengymnasium Warendorf bildete die Bläserklasse der Jahrgangsstufe 6: In Kooperation mit der Kreismusikschule Beckum-Warendorf und unter der Leitung von Peter Behrens präsentierten die jungen Konzertanten anspruchsvolle mehrstimmige Bläserarrangements. Mit filmmusikalischen Highlights zauberten sie Familie Feuerstein, wiehernde Pferde, mutige Mäuse und wilde Piraten auf die Bühne. Spätestens beim Hit „Happy“ von Pharrell Williams, der das Publikum zum Mitklatschen animierte, war auch die WM-Niederlage der deutschen Mannschaft am Nachmittag vergessen.


Diese fröhliche Stimmung aufgreifend sang sich anschließend die Klasse 6D mit dem Ohrwurm „80 Millionen“ von Casting-Star Max Giesinger, begleitet von ihrer Lehrerin Katharina Schleep am Flügel, in die Herzen der Zuhörerinnen und Zuhörer.
Während die Schülerinnen und Schüler des KuMuDa-Kurses der Jahrgangsstufe 8 unter der Leitung von Joachim Holling ihr schauspielerisches Talent unter Beweis stellten und mit zwei kurzen, selbstgeschriebenen Sketchen für eine ordentliche Portion Witz sorgten, konnte der KuMuDa-Kurs der Jahrgangsstufe 9 mit den im Chor dargebotenen Liedern „Mad World“ von Gary Jules und „Perfect“ von Ed Sheeran überzeugen. Instrumental begleitet wurden sie dabei von einer Querflötistin und einem Gitarristen sowie ihrer Lehrerin Sarin Aschrafi am Flügel.
Ein kleines, mit derbem Humor gespicktes Appetithäppchen für die Aufführungen des Literaturkurses der Q1 unter der Leitung von Joachim Holling lieferte der Beitrag „Stress im Champus-Express“. Die talentierten jungen Schauspieler nahmen die gespannten Zuschauer mit auf eine glamouröse Zugfahrt Richtung Wien und ließen Einblick nehmen in die hinterhältigen Pläne des Räuber-Duos Rudolf Rommel und Kati, die einen Überfall auf das Bordbistro planen. Dabei blieb auch das Publikum nicht ohne Aktivität und wurde kurzerhand als akustischer „Tunnel“ in die Darbietung mit eingebunden. Ruhigere Töne schlug hingegen der Schulchor unter der Leitung von Peter Behrens an: Mit mehrstimmigen Arrangements zu „There’s a Hero“ von Billy Gilman und „When we were young“ von Adele kam die brillante Klangqualität des Chores besonders zum Ausdruck und brachte die Zuhörer zum Staunen. Im kommenden Schuljahr freut sich der Chor über die Unterstützung seitens der Teilnehmerinnen und Teilnehmer des am MGW erstmals angebotenen vokalpraktischen Kurses der Q1.
Den krönenden Abschluss des Kulturabends gestalteten die Musiker der Q1-Kurse von Sarin Aschrafi und Joachim Holling. Bei dem im Unterricht integrierten Praxisprojekt sind neben ideenreichen Coverversionen bekannter Popsongs, die in wechselnden Bandbesetzungen dargeboten wurden, auch eigene Textvertonungen oder gar eigene Kompositionen entstanden: Während Eddie Harms solistisch „Lützows verwegene Jagd“ von Carl Theodor Körner besang, sorgten die Musiker um Hannes Hoppe mit seinem Song „Exit“ für düstere Stimmung in der Aula des MGW. Unterstützt von Joachim Holling am Flügel präsentierte abschließend eine Schülergruppe ein mehrstimmiges Medley zur Filmmusik aus „Der König der Löwen“ und läutete mit ihrer herausragenden musikalischen Leistung tosenden Beifall ein.
Zwischen den musikalisch-literarischen Beiträgen wurde auch „Kunst und Kulinarisches“ geboten: Während Köstlichkeiten der Q1 den kleinen Hunger oder Durst stillten, konnten aktuelle Werke aus dem Kunstunterricht der Stufen 5 bis Q1 in einer von Sonja Behrens, Inka Coppenrath und Maria Holthaus konzipierten Ausstellung betrachtet werden.
Neben den zahlreichen Talenten auf und hinter der Bühne hat auch das große Engagement der Technik-AG unter der Leitung von Joachim Holling zum Gelingen des Kulturabends beigetragen. Das MGW freut sich zudem über die erhaltenen Spenden zugunsten der Restaurierung des Bechstein-Flügels.

Termine

Archiv