Home » Mathematik » AUF DEN SPUREN MATHEMATISCHER ALLTAGSPROBLEME

AUF DEN SPUREN MATHEMATISCHER ALLTAGSPROBLEME

Das Mariengymnasium Warendorf wurde in diesem Schuljahr zum Austragungsort der Regionalrunde der Mathematikolympiade bestimmt. Teilgenommen haben insgesamt 60 Schüler aus dem Kreis Warendorf.

Bericht von Gerold Paul

Viel erzählt wurde nicht aus den Prüfungen. Nur so viel verriet Stefanie Bellingen, die Organisatorin dieser Wettbewerbsrunde der Mathematikolympiade am Mariengymnasium Warendorf, dass die Aufgaben in der Regel auf ihre Anwendung im Alltag bezogen waren und deswegen von Zuckerschnüren, Treppenstufen, vergessenen PIN-Codes und Zehnkilometerläufen handelten. Oberstufenschüler hatten sich um eine mögliche Verteilung von Schachfiguren auf dem Schachbrett zu kümmern. Sieben Schülerinnen und Schüler aus dem Kreis Warendorf lösten die Aufgaben nicht nur, sondern stellten darüber hinaus ihre Lösungswege so überzeugend dar, dass sie zur Teilnahme am Landeswettbewerb berechtigt sind. Diese Runde wird im Februar in der Landeshauptstadt Düsseldorf ausgetragen. Tio Thoben aus der Klasse 8E des Mariengymnasiums hat mit seiner erfolgreich bestandenen Prüfung das Recht zur Teilnahme erworben und sieht diesem Wettbewerb bereits mit Spannung entgegen. Die weiteren Teilnehmer waren Sofie Blümel, 5B, Lena Kather, 5D, 3. Preis, Fiona-Lee Pieper, 5D, 3. Preis, Tim Büning, 5E, Vanessa Erdmann, 6B, Greta Leson, 6B, Emily Schmitz, 6B, Stefan Auf der Landwehr, Q1, 2. Preis. Das Mariengymnasium Warendorf wünscht allen Teilnehmern weiterhin viel Freude an der Mathematik.

Zur Anmeldung am MGW:

Termine

Archiv