Home » Corona » AKTUELLES ZUM CORONA-VIRUS

AKTUELLES ZUM CORONA-VIRUS

Stand: 24. Juni 2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

im Verlauf des gestrigen Nachmittages erreichte uns die Nachricht, dass der Kreis Warendorf nicht nur partiell, sondern flächendeckend von dem Lockdown betroffen ist. Damit ändern sich unsere Pläne für die Ausgabe der Zeugnisse und die Rückgabe der Bücher folgendermaßen:

  • Am heutigen Mittwoch, dem 24.06.2020, findet der Unterricht nach Plan statt, d. h. dass die Jahrgangsstufen 5 und 7 ihre Zeugnisse in der 6. Stunde erhalten und die Bücher abgeben.
  • Die Zeugnisse der Jahrgangsstufen 9, EF und Q1 werden über den Postweg verschickt. Die Bücherrückgabe dieser Jahrgangsstufen erfolgt zu Beginn des neuen Schuljahres. Von einer Ausnahme betroffen sind diejenigen Schülerinnen und Schüler, die am Ende des laufenden Schuljahres die Schule verlassen. Diese Schülerinnen und Schüler werden von den Stufenkoordinatoren persönlich benachrichtigt, damit die Bücherrückgabe sowie die Ausgabe der Abgangs- und Überweisungszeugnisse noch in diesem Schuljahr in der Schule erfolgen können.
  • Sollten die Zeugnisse durch den Postweg beschädigt werden, bitten wir zu Beginn des neuen Schuljahres um eine entsprechende Mitteilung, damit wir Ihnen im Tausch gegen das beschädigte Zeugnis ein neues Zeugnis ausstellen können.
  • Im Falle einer Notenbeschwerde bitten wir um eine entsprechende schriftliche Nachricht an p.betting@mgw365.de für die Jahrgangsstufen 5 und 6, a.specker@mgw365.de für die Jahrgangsstufen 7-9, p.behrens@mgw365.de für die Jahrgangsstufen EF und Q1.
  • Das Sekretariat ist selbstverständlich auch in den nächsten Tagen erreichbar in der Zeit von 7.00 bis 14.00 Uhr.
  • Die neue Schulmail des Ministeriums ist unter Bildungsportal NRW abrufbar. Sie enthält Eckdaten zum neuen Schuljahr, die nach Ankündigung des Ministeriums noch weiter ausdifferenziert werden. Vor diesem Hintergrund sind auch wir noch nicht in der Lage, Ihnen konkrete Informationen zur Umsetzung der Wiederaufnahme des Regelbetriebes mitzuteilen. Wir bitten hierfür um Verständnis. Wir werden Sie aber vermutlich am Ende der 6. Ferienwoche auf den inzwischen bekannten Wegen informieren.
  • Die Rückerstattung für die Unterkünfte der Fahrten wird erst im kommenden Schuljahr erfolgen.

An dieser Stelle möchten wir uns herzlich für alle Hinweise, Anregungen, konstruktive Kritik und wertschätzenden Aussagen, die uns in den letzten Wochen erreicht haben, bedanken. Auch wenn wir nicht jede einzelne Mail beantwortet haben, können Sie sich sicher sein, dass wir sie wahrgenommen und in unseren Überlegungen und Planungen berücksichtigt haben.

Wir wünschen Ihnen allen trotz Lockdown eine schöne Sommerpause und freuen uns auf ein persönliches Wiedersehen im Schuljahr 2020/2021.

Mit herzlichen Grüßen aus dem Mariengymnasium

Uta Schmitz-Molkewehrum, Schulleiterin, und Dr. Sabine Schöneich, stellv. Schulleiteri



Stand: 8.05.2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler!

Mit der 20. Schulmail zum Umgang mit dem Corona-Virus an Schulen vom 06.05.2020 sind die Schulen darüber informiert worden, dass der Unterricht an den weiterführenden Schulen nach einem von den Schulen individuell entworfenen Plan wieder aufgenommen werden soll.

Ab dem 11.05.2020 kommen entsprechend der Schulmail zunächst die Schülerinnen und Schüler der Q1 wieder in die Schule, ab dem 26.05.2020 kommen die anderen Jahrgangsstufen (5 – EF) im Rahmen der vorhandenen personellen und räumlichen Kapazitäten hinzu.

Alle Jahrgangsstufen sind dabei schulintern in einem vergleichbaren Umfang mit einer Mischung aus Präsenz- und Distanzlernen zu unterrichten. Der Präsenzunterricht soll in den kommenden Wochen auch dazu dienen, dass der Beziehungskontakt zwischen den Schülerinnen und Schülern und den Lehrkräften gesichert wird und die Möglichkeiten des Lernens auf Distanz zu optimieren.

Die Klassen und Kurse müssen für den Präsenzunterricht z. T. halbiert und z. T. auch gedrittelt werden, damit der Abstand von mindestens 1,5 m während des Unterrichts eingehalten werden kann. Während des Unterrichts ist das Tragen einen Mundschutzes nicht erforderlich, da die Schülerinnen und Schüler auf ihrem festen Sitzplatz sitzen. Wir möchten aber darum bitten, dass ein Mundschutz getragen wird, wenn die Schülerinnen und Schüler sich in der Schule bewegen.

Eine Einteilung der Klassen und Kurse wird über die Schule erfolgen, ebenso die Zuweisung zu den Klassenräumen. Leider können wir auf individuelle Wünsche keine Rücksicht nehmen, da auch die Räume unterschiedlich groß sind und nicht jeder Raum dieselbe Anzahl an Schülerinnen und Schülern aufnehmen kann. Zur Einhaltung der Hygienevorschriften können nicht mehrere Lerngruppen nacheinander in demselben Raum unterrichtet werden, daher bleiben die eingeteilten Klassen bzw. Kurse an einem Tag in demselben Raum.

Es werden keine Klassenarbeiten und Klausuren mehr geschrieben (Ausnahme: Q1 in denjenigen Grundkursen, in denen die erste Klausur ausgefallen ist). In der Regel werden alle Schülerinnen und Schüler in die nächsthöhere Jahrgangsstufe versetzt. Konkrete Informationen zur Leistungsbewertung werden wir Ihnen noch mitteilen.

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Q1 werden heute in einem gesonderten Schreiben über den Unterrichtsverlauf in der kommenden Woche informiert, die Jahrgangsstufen 5 – EF werden im Verlauf der kommenden Woche über die konkreten Unterrichtszeiten informiert werden.


Liebe Schülerinnen und Schüler, wir freuen uns auf das Wiedersehen!

Herzliche Grüße aus dem Mariengymnasium

Uta Schmitz-Molkewehrum, Schulleiterin, und Dr. Sabine Schöneich, stellv. Schulleiterin



Stand: 4.05.2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

leider können wir zurzeit immer noch nicht sagen, wann, in welcher Form  und mit welchen Jahrgangsstufen der Unterricht wieder aufgenommen wird. Die Pressemitteilung der Schulministerin vom 01.05.2020 gibt aber zumindest einige wesentliche Anhaltspunkte im Hinblick auf Leistungsbewertungen, Versetzungen und  Wiederholungen.

Sobald gesicherte Informationen vorliegen, werden wir uns wieder auf den bekannten Kommunikationswegen melden.

Mit freundlichen Grüßen

Uta Schmitz-Molkewehrum, Schulleiterin, und Dr. Sabine Schöneich, stellv. Schulleiterin




Stand: 17.04.2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

der Schulmail vom 16.04.2020 können Sie einige Eckdaten zum weiteren schulischen Umgang mit dem Corona-Virus entnehmen. Besonders hinweisen möchte ich auch auf den Bereich der häufig gestellten Fragen zum Coronavirus, der fortlaufend aktualisiert wird.

Da uns diese E-Mail und weitere Informationen erst am 16.04.2020 um 22.00 Uhr erreicht haben, war es leider noch nicht möglich, die konkrete Ausgestaltung an unserer Schule in jeglicher Hinsicht mit den betroffenen Akteuren abzusprechen.


Q2


Zum jetzigen Zeitpunkt steht aber bereits fest, dass Schülerinnen und Schüler der Q2 ab Donnerstag, dem 23.04.2020, die Schule besuchen dürfen, um sich auf die Abiturprüfungen in den schriftlichen Fächern (Leistungskurse und Grundkurs A3) vorbereiten zu können.

Da der Besuch freiwillig ist, bitten wir um eine vorherige Anmeldung, um entsprechende Pläne hinsichtlich der Zeit- und Raumnutzung erarbeiten zu können. Die Teilnehmerzahl wird sich an den Größen der jeweiligen Kursräume orientieren, d.h. die Kurse werden sich nicht in ihrer ursprünglichen Anzahl zusammenfinden. Diese Treffen dienen nicht der Rückgabe der Vorabiturklausuren! Die Rückgabe wird gesondert organisiert. Wir bitten um Rückgabe der Anmeldung bis Montag, 20.04.2020, 12.00 Uhr, per E-Mail an mariengymnasium@warendorf.de.



Die Schülerinnen und Schüler, die einen Leistungskurs am Laurentianum besuchen, bitten wir, sich über die Website der Schule bezüglich des weiteren Vorgehens zu informieren.

Die Prüfungen im 4. Abiturfach finden am Mittwoch, dem 3.06.2020, statt. Als Ausweichtermin wurde Donnerstag, der 4.06.2020, in den Blick genommen. Auch in diesem Zusammenhang ist ein schulisches Angebot für die Vorbereitung in  dem jeweiligen Fach geplant, ein Termin wird frühzeitig bekanntgegeben werden.

Die freiwilligen Abweichungsprüfungen sollen dann am Montag, 15.06.2020, oder Dienstag, 16.06.2020, erfolgen.


5 – Q1


In allen übrigen Jahrgängen wird der online-Unterricht in der kommenden Woche spätestens ab Dienstag, 21.04.2020, zunächst fortgesetzt.


Hygienemaßnahmen


Es ist für uns selbstverständlich, dass wir die Hygienemaßnahmen (Abstandsregelungen, Seife, Desinfektionsmittel, Papiertücher etc.) im Rahmen unserer schulischen Möglichkeiten auch in Rücksprache mit dem Schulträger beachten werden. Wir erwarten darüber hinaus noch weitere Informationen, wie sie auch in der Schulmail angekündigt worden sind.

Wir werden Sie weiterhin per E-Mail und über die Homepage auf dem Laufenden halten.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung (u.schmitz-molkewehrum@mgw365.de).

Mit freundlichen Grüßen

Uta Schmitz-Molkewehrum



Stand: 3.04.2020


Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

die letzten Wochen waren eine Herausforderung für uns alle. Im Namen des gesamten Kollegiums möchte ich mich bei Ihnen und euch für die konstruktive Zusammenarbeit bedanken, die maßgeblich dazu beigetragen hat, dass wir uns dieser Herausforderung haben stellen können.

Zum jetzigen Zeitpunkt ist leider noch keine Aussage darüber möglich, wie es nach den Osterferien weitergehen wird. Das Schulministerium hat in Aussicht gestellt, am 15.04.2020 weitere Informationen  bekanntzugeben. Wir werden Sie dann zeitnah über das weitere Vorgehen informieren.

Für die Osterferien wünschen wir Ihnen eine erholsame Zeit!

Herzliche Grüße

Im Namen des Kollegiums

Uta Schmitz-Molkewehrum




Stand: 27.03.2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler der Q2

das Schulministerium teilt in Bezug auf die anstehenden Abiturprüfungen Folgendes mit (vgl. Bildungsportal des Landes NRW):

  • Der Haupttermin der Abiturprüfungen wird um drei Wochen verlegt auf den Zeitraum Dienstag, 12.05.2020, bis Montag, 25.05.2020.
  • In diesen Zeitraum fällt auch der Brückentag nach Christi Himmelfahrt (Freitag, 22.05.2020).
  • In der Zeit vom 20.04.2020 bis zum 11.05.2020 wird den Abiturientinnen und Abiturienten die Möglichkeit gegeben, sich auch mit ihren Fachlehrerinnen und Fachlehrern in der Schule auf die Prüfungen vorzubereiten.
  • Für alle Schülerinnen und Schüler, die den Haupttermin krankheitsbedingt nicht wahrnehmen können, wird ein landesweiter Nachschreibtermin ausgewiesen.
  • Verpflichtende Abweichungsprüfungen, d. h. mdl. Prüfungen, die bei einer Differenz um 4 Punkte zwischen Vornote und schriftlicher Klausuren bislang erfolgen mussten, werden ausgesetzt. (Diese Regelung ist ein Vorgriff auf das kommende Schuljahr, in dem diese Abweichungsprüfungen ohnehin nicht mehr stattfinden sollten.)
  • Freiwillige Abweichungsprüfungen können nach wie vor stattfinden.
  • Die Ausgabe der Abiturzeugnisse kann bis spätestens 27.06.2020 erfolgen.

Das Ministerium verweist ausdrücklich auf noch zu treffende Vorgaben den Infektionsschutz betreffend hin:

Die Prüfungen finden unter Berücksichtigung des Infektionsschutzes statt. Hierfür werden jetzt Vorgaben mit dem Gesundheitsministerium, den Schulträgern und Experten aus Wissenschaft und Medizin erarbeitet und verbindlich festgelegt werden.

Weitere Informationen werden folgen.

Mit freundlichen Grüßen

U. Schmitz-Molkewehrum, Schulleiterin, und Dr. S. Schöneich, stellvertretende Schulleiterin



Stand: 25.03.2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

hiermit möchten wir Sie und euch über weitere Entwicklungen im Schulbereich informieren, die uns das Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen mitgeteilt hat.

I. Warnungen über Versetzungsgefährdung / „Blaue Briefe“ gemäß § 50 Absatz 4 Schulgesetz NRW

Mit Verfügung vom 24.03.2020 werden in diesem Schuljahr keine Benachrichtigungen wegen Versetzungsgefährdung versandt. Hieraus folgt, dass bei einer Versetzungsentscheidung nicht abgemahnte Minderleistungen in einem Fach nicht berücksichtigt werden. Im Übrigen bleiben die jeweiligen Bestimmungen der Ausbildungs- und Prüfungsordnung bestehen, d. h., dass

  1. Minderleistungen („mangelhaft“; „ungenügend“), die bereits im Halbjahreszeugnis ausgewiesen worden sind, als Warnung gelten,
  2. Minderleistungen im 1. Halbjahr, die aus dem Epochenunterricht erwachsen sind, versetzungswirksam bleiben,
  3. nicht gemahnte Minderleistungen in der Jahrgangsstufe 9 weiterhin als versetzungswirksam gelten, da mit dem Versetzungszeugnis die Berechtigung zum Besuch der Oberstufe verbunden ist (vgl. §7 Absatz 4 APO Sek I).

Sollte die Versetzung vor diesem Hintergrund gefährdet sein, kann der Kontakt zu den jeweiligen Fachlehrerinnen und Fachlehrern aufgenommen werden, um Möglichkeiten der individuellen Förderung in den Blick zu nehmen.

II. Schulfahrten, Schulveranstaltungen an außerschulischen Lernorten

Mit Verfügung vom 24.03.2020 sind unabhängig von der Dauer der Schulschließung alle Schulwanderungen, Exkursionen und Fahrten sowie alle Besuche außerschulischer Lernorte für das laufende Schuljahr abzusagen.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

U. Schmitz-Molkewehrum, Schulleiterin, und Dr. S. Schöneich, stellvertretende Schulleiterin



Stand: 21.03.2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

stets aktuelle Informationen den Schulbetrieb in NRW betreffend sind unter folgendem Link Bildungsportal NRW zu finden. Hier finden sich auch Informationen über das vom WDR gemeinsam mit dem Schulministerium entwickelte Lern- und Bildungsangebot (Planet Schule), das zusätzlich zu dem von unseren Kolleginnen und Kollegen zur Verfügung gestellten Material Verwendung finden kann.

An dieser Stelle möchten wir uns herzlich für die vielen wertvollen Anregungen und Hinweise bedanken, die bei uns im Hinblick auf unseren „online-Unterricht“ eingegangen sind. Lassen Sie uns weiterhin gemeinsam durch diese für uns alle neue und überaus herausfordernde Zeit gehen und menschlich, gemeinschaftlich und weltoffen im Gespräch bleiben!

Wir freuen uns schon jetzt auf ein Wiedersehen. Alles Gute!

Mit den besten Wünschen

U. Schmitz-Molkewehrum, Schulleiterin, und Dr. S. Schöneich, stellvertretende Schulleiterin



Stand: 17.03.2020

Der Schülerspezialverkehr wird zum 18.03.2020 seitens der Stadtverwaltung und der Verkehrsbetriebe eingestellt. Für den ÖPNV gilt laut Angaben der Verkehrsträger dann der Ferienfahrplan.


Stand: 16.03.2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

im Folgenden finden Sie einige wichtige Informationen zur Nutzung von mgw365.de

Anmeldung, Passwortrücksetzung, vergessene Passwörter und Zugangsdaten

Die Anmeldung bei Office 365 erfolgt analog zur Anmeldung in der Schule mit dem ersten Buchstaben des Vornamens.Nachname mit dem Zusatz @mgw365.de, zum Beispiel m.musterman@mgw365.de, die Groß- und Kleinschreibung spielt keine Rolle. Das Passwort entspricht dem Passwort, das die Schülerinnen und Schüler auch für die Anmeldung an den Schulcomputern verwenden. Ausnahmen beim Anmeldenamen gibt es nur für Schüler mit der gleichen Buchstabenkombination, zum Beispiel „Max und Moritz Mustermann“. Einer von beiden hätte dann die Adresse m.mustermann1@mgw365.de, die Schüler sollten das wissen, wenn sie betroffen sind. Sollte es hier dennoch Schwierigkeiten geben, melden Sie sich unter s.behrens@mgw365.de.

Es erreichen uns sehr viele Anfragen zu vergessenen Passwörtern. Leider gibt es aktuell noch ein technisches Problem bei der Rücksetzung der Passwörter, einige Eltern haben sich in dieser Angelegenheit bereits bei mir gemeldet. Wir arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung, sind aber auf die Kooperation mit einem externen Dienstleister angewiesen. Sollten Sie sich schon direkt per Mail bei s.behrens@mgw365.de gemeldet haben, so müssen Sie nichts weiter tun, Sie hören so schnell wie möglich von uns.

Bitte beachten Sie aber, dass die automatische Passwortanfrage über Office nicht funktionieren kann, da damit keine Mailadresse verknüpft ist, die für uns erreichbar wäre. Nutzen Sie bitte die persönliche Mail an die erwähnte Mailadresse.

Um die Vernetzung mit allen Schülern und Schülerinnen zeitnah erfolgen lassen zu können, sollten alle Passwortanfragen bis spätestens Dienstag, den 17.03.2020, 13.00 Uhr, eingegangen sein.


Anleitungen für die Nutzung von Office365

Die digital versendeten Aufgaben und Materialien stellen laut offizieller Regelung Lernaufgaben dar, die z. T. auch nach der Wiederaufnahme des regulären Unterrichts als Grundlage für den weiteren Unterricht und damit auch für Klassenarbeiten und Klausuren verwendet werden können. Sollte Ihnen der Zugang zu Office365 nicht möglich sein oder wollen Sie diesen nicht in Anspruch nehmen, so informieren Sie sich bitte über Klassenkameraden der Schüler.

Microsoft hat aufgrund der Corona-Krise seine Anwendungen zum Teil kostenfrei für die Arbeit im Homeoffice zur Verfügung gestellt. Das System ist damit insgesamt langsamer als gewöhnlich, dies liegt nicht in Verantwortung der Schule.

Sie erreichen alle Lehrerinnen und Lehrer ebenfalls nach dem System Vorname.Nachname@mgw365.de, die einzige Ausnahme bildet Frau Koch, sie ist unter j.koch1@mgw365.de zu erreichen.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen natürlich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Sonja Behrens, Koordinatorin für digitale Medien

Zusätzliches Angebot

Als zusätzliche Möglichkeit zur Vertiefung der Lerninhalte bietet simpleclub.com für die gesamte Zeit der Schulschließung einen kostenlosen Zugang zu Materialien und Lernvideos an. Dieses Angebot enthält auch auf das Abitur NRW abgestimmte Materialien und ist im Allgemeinen für die Stufen 8 – 12 gedacht.

Wie trete ich simpleclub.com bei?

Schritt 1: Gutscheincode einlösen!

Zum Einlösen eines Gutscheincodes wird ein simpleclub-Account benötigt. Dieser muss auf der Website erstellt werden. Es müssen nach der Erstellung aber keine Zahlungsformation eingegeben werden und der Gutschein läuft von selbst wieder am 20.04.2020 aus.
Unter dem folgenden Link kann die komplette Anleitung dafür, wie die Einlösung funktioniert, angesehen werden:

Der Code für unsere Schüler lautet:

OuHGAtBhZwWecKKaSlF2

Schritt 2: App downloaden und starten!

Link zur App



Stand: 15.03.2020

Informationen zum Umgang mit der Schulschließung                                                             

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

neben dem Schutz von allen am Schulleben Beteiligten besteht eine unserer wichtigsten Aufgaben darin, unsere Schülerinnen und Schüler mit Unterrichtsmaterial zu versorgen. Damit dies sinnvoll erfolgen kann, wird es Ihnen/euch möglich sein, die Schulbücher

  • am Montag, dem 16.03.2020, in der Zeit von 7.00 – 18.00 Uhr und
  • am Dienstag, dem 17.03.2020, in der Zeit von 7.00 – 13.00 Uhr

abzuholen.

!!!WICHTIG!!! Dies darf nicht zu einem verabredeten Treffen in der Schule führen! Es geht um die Vermeidung sozialer Kontakte!!!


Die Verteilung der Aufgabenstellung sowie zusätzlicher Materialien wird über den digitalen Weg erfolgen. Alle Schülerinnen und Schüler haben eine mgw365-Adresse erhalten, auf die sie zurückgreifen können. Sollten vereinzelt Schülerinnen und Schüler ihre Passwörter vergessen haben, so können sie sich bei Frau Behrens unter der E-Mail-Adresse s.behrens@mgw365.de melden. Am Montag, dem 16.03.2020, wird ab dem frühen Nachmittag eine Kurzanleitung auf der Homepage zu finden sein.

Alle Fachlehrer und Fachlehrerinnen sind angehalten, Unterrichtsmaterialien weiterzuleiten, d. h. es gibt keine Konzentration auf die sogenannten Kernfächer. Die Art der Aufgabenstellungen wird von den jeweiligen Möglichkeiten des Faches abhängen.

Alle Klausuren und Klassenarbeiten, die in diesen Zeitraum fallen, werden verschoben.

Die Rückgabe bereits geschriebener Klassenarbeiten und Klausuren erfolgt nach den Ferien. Die Zensuren werden den Schülerinnen und Schülern individuell in digitaler Form mitgeteilt.

Für Fragen, die den Fachunterricht betreffen, kann über die mgw365-Adresse Kontakt zu den Kollegen und Kolleginnen aufgenommen werden

Für Fragen, die Klassen- und Kursinternes betreffen, stehen natürlich die Klassen- und Beratungslehrer zur Verfügung.

Für Fragen, die die Jahrgangsstufenkoordination betreffen, stehen folgende Ansprechpartner zur Verfügung:

  • Erprobungsstufe: Frau Betting (p.betting@mgw365.de)
  • Mittelstufe: Frau Specker (a.specker@mgw365.de)
  • Oberstufe: Herr Behrens (p.behrens@mgw365.de)

Für überfachliche Fragen stehen folgende Adressen zur Verfügung: u.schmitz-molkewehrum@mgw365.de und s.schoeneich@mgw365.de.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass auch wir nur tagesaktuell entscheiden können. Eine weitere Schulmail (Nr. 5) wurde uns am Freitag, 13.03.2020, bereits angekündigt. Wir werden Sie weiterhin per Elternbrief und/oder über unsere Homepage auf dem Laufenden halten.

Viele Grüße und alles Gute für Sie/euch und Ihre/eure Familien

U. Schmitz-Molkewehrum, Schulleiterin, und Dr. S. Schöneich, stellvertretende Schulleiterin



Stand: 13.03.2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

auch das Land NRW hat heute, 13.03.2020, beschlossen, die Schulen flächendeckend ab Montag, dem 16.03.2020, bis zu den Osterferien zu schließen, d. h. nach jetzigem Kenntnisstand wird der Schulbetrieb am Montag, dem 20.04.2020, wieder aufgenommen werden.

Das Land NRW verweist in der aktuellen Schulmail vom 13.03.2020 auf folgende Übergangsregelung und die Möglichkeit einer Not-Betreuung in den Schulen:

  • ÜBERGANGSREGELUNG: Damit die Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken. Die Schulen stellen an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sicher. Die Einzelheiten regelt die Schulleitung.
  • Not-Betreuung: Die Einstellung des Schulbetriebes darf nicht dazu führen, dass Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen – insbesondere im Gesundheitswesen – arbeiten, wegen der Betreuung ihrer Kinder im Dienst ausfallen. Deshalb muss in den Schulen während der gesamten Zeit des Unterrichtsausfalls ein entsprechendes Betreuungsangebot vorbereitet werden. Hiervon werden insbesondere die Kinder in den Klassen 1 bis 6 erfasst.

Um die Betreuung am Montag und Dienstag gewährleisten und organisieren zu können, möchten wir Sie bitten, uns eine entsprechende Nachricht zuzusenden. Entsprechendes gilt für die Notbetreuung. Senden Sie bitte bis Sonntag, 15.03.2020, 12.00 Uhr, per E-Mail unter Angabe von „Übergangsregelung 16.03.2020 und/oder 17.03.2020“ bzw. „Not-Betreuung“ den Namen und die Klasse Ihres Kindes sowie den Zeitraum, für den eine Betreuung erforderlich ist an: u.schmitz-molkewehrum@mgw365.de oder s.schoeneich@mgw.365.de

Weiterhin verweist das Schulministerium auf anstehende zentrale Prüfungen:


a) Zentralabitur in der gymnasialen Oberstufe und an Beruflichen Gymnasien

Die vorzeitige Einstellung des Unterrichts ab dem 16. März bis zum Ende der Osterferien hat grundsätzlich keine Auswirkungen auf die Terminsetzungen bei den bevorstehenden Abiturprüfungen. Die Termine sind insbesondere mit Blick auf die Fächer Deutsch, Mathematik, Englisch und Französisch aufgrund des durch die Kultusministerkonferenz veranlassten länderübergreifenden Aufgabenpools zwischen den Ländern abgestimmt und bleiben in diesen und allen anderen Fächern grundsätzlich bestehen. Auch die Konferenz des Zentralen Abiturausschusses (ZAA) am 2. April kann wie vorgesehen stattfinden, da die Schulen als Gebäude nicht geschlossen sind.

Selbst für den Fall, dass der Unterricht nicht unmittelbar nach den Osterferien wieder aufgenommen werden sollte, ist vorgesehen, dass die Schulgebäude in Abstimmung mit den örtlich zuständigen Behörden von Abiturientinnen und Abiturienten sowie Lehrkräften genutzt werden können, um an den vorgesehenen Terminen ordnungsgemäße Prüfungen durchzuführen, da die Einstellung des Unterrichts einen generellen prophylaktischen Charakter hat und die Räumlichkeiten selbst nicht betroffen sind.

Sollte es in Einzelfällen an Schulen durch Schulschließungen in den vergangenen Wochen bzw. durch die vorzeitige Einstellung des Unterrichts ab dem 16. März nicht möglich sein, dass alle angehenden Abiturientinnen und Abiturienten die notwendigen Leistungsnachweise („Vorabiturklausuren“) erbringen konnten, so sollen die Schulen das unmittelbar nach den Osterferien nachholen. Für diesen Fall erfolgt die Zulassung der betroffenen Schülerinnen und Schüler durch die ZAA-Konferenz bis zum 5. Mai und die Schülerinnen und Schüler legen ihre Abiturprüfungen ab dem 7. Mai an den zentralen Nachschreibeterminen ab.

b) Informationen zu anderen Prüfungsformaten

Weitere Informationen u.a. zu Zentralen Prüfungen in Klasse 10 (ZP 10), zentralen Klausuren in der Einführungsphase (ZKE), Prüfungen an Berufskollegs sowie zum Umgang mit Klassenarbeiten etc. werden Ihnen in den kommenden Tagen gesondert übermittelt und auf der Homepage des Ministeriums für Schule und Bildung veröffentlicht und stetig aktualisiert.

Im Übrigen wird empfohlen, die Schülerinnen und Schüler in der Zeit bis zum Beginn der Osterferien zum Lernen zu Hause anzuhalten (Lektüre, Aufgabensätze, Referate etc.). Hierzu sollten in der Schule vorhandene technische Infrastrukturen genutzt werden. (vgl. Schulmail des Landes vom 13.03.2020)


Am Montag, dem 16.03.2020, werden wir auf einer Dienstbesprechung Möglichkeiten der Materialweitergabe für das häusliche Lernen erörtern und Sie weiterhin auf dem Laufenden halten.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die landesweite Schulschließung verdeutlicht, wie ernst die Lage vom Ministerium eingeschätzt wird. Wir empfehlen Ihnen daher unter Rückgriff auf das Robert-Koch-Institut dringend, soziale Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren und Möglichkeiten ohne direkten persönlichen Kontakt zu nutzen (Telefon, Internet … vgl. Robert Koch-Institut).

Weiterhin empfiehlt das Robert Koch-Institut,  enge Begrüßungsrituale zu vermeiden, größere private Feiern abzusagen und gemeinschaftliche Treffen (Vereine, Sportgruppen) abzusagen.

Bleiben Sie gesund!

Mit herzlichen Grüßen aus dem Mariengymnasium

U. Schmitz-Molkewehrum, Schulleiterin, und Dr. S. Schöneich, stellvertretende Schulleiterin



Stand: 11.03.2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

aufgrund der aktuellen, weiteren Ausbreitung des Corona-Virus befinden wir uns in einer Situation, die für uns alle neu ist. Insofern liegen auch keine klaren Handlungsanweisungen vor, sondern nur Empfehlungen, die tagesaktuell den jeweiligen Sachstand berücksichtigen.

Der in der Schulmail vom 06.03.2020 ausgesprochenen Empfehlung des Schulministeriums, schulische Veranstaltungen bis zu den Osterferien zu verlegen bzw. abzusagen, werden wir – auch nach telefonischer Rücksprache mit der Bezirksregierung Münster – Folge leisten. Es ist uns nicht leicht gefallen, diese Entscheidung zu treffen, aber die Gesundheit aller am Schulleben Beteiligten bzw. die Möglichkeit, eine Verzögerung der Ausbreitung des Virus zu erzielen, hat Vorrang gegenüber einzelnen Veranstaltungen, die z. T. auch zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden können.

Folgende Veranstaltungen sind zum jetzigen Zeitpunkt davon betroffen und werden nicht stattfinden:

  • Jahrgangsstufe 8: Präsentation „Lernen durch Engagement“ am 12.03.2020 – der Unterricht am Nachmittag findet nach Plan statt
  • 2. Schulkonferenz am 17.03.2020
  • der Kulturabend der Q2 am 20.03.2020
  • das gemeinsame Projekt mit dem westpreußischen Landesmuseum „Escape-Room: Migration in Europa“ vom 23.03. bis zum Ende der Osterferien
  • Mitgliederversammlung des VFFM am 23.03.2020
  • Schulprogrammsitzung am 24.03.2020
  • die Elterninformation für die Jahrgangsstufe 6 am 01.04. 2020

Zudem wird nach den Osterferien der Brigitte-Sauzay-Austausch nach Bordeaux in Frankreich vom 02.05. – 27.06.2020 nicht stattfinden.

Neue Termine für die einzelnen Termine werden wir Ihnen zeitnah mitteilen. Wir bitten um Ihr Verständnis!

Mit freundlichen Grüßen aus dem Mariengymnasium

U. Schmitz-Molkewehrum, Schulleiterin, und Dr. S. Schöneich, stellvertretende Schulleiterin



Stand: 9.03.2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

aufgrund der Schulmail vom 6.03.2020 und der Einschätzung des Robert-Koch-Instituts hinsichtlich der Risikogebiete sehen wir uns als Mariengymnasium gezwungen, die für die Woche vom 20. – 26.04.2020 geplante Studienfahrt nach Pesaro in Italien abzusagen. Dies tut uns sehr leid für die betroffenen Schülerinnen, Schüler, Kolleginnen und Kollegen.

Mit den besten Wünschen

U. Schmitz-Molkewehrum, Schulleiterin, und Dr. S. Schöneich, stellvertretende Schulleiterin



Stand: 8.03.2020

Liebe Eltern, Schülerinnen und Schüler,

wie Sie sicher der Presse entnommen haben, hat das Corona-Virus Münster und den Kreis Warendorf erreicht. Im Folgenden möchte ich Sie gerne über mögliche Konsequenzen für unsere Schule informieren.

Sollte an unserer Schule eine Infektion mit dem Corona-Virus festgestellt werden, prüft das Gesundheitsamt, welche Maßnahmen zu treffen sind. Hierunter könnten z. B. auch Quarantäne-Maßnahmen fallen. Eine gute Informationsübersicht bietet in diesem Kontext die Stadt Münster an.

Maßnahmen gegen das Corona-Virus in Schulen

In einer zweiten Schulmail des Ministeriums zum Thema Corona-Virus vom Freitag, dem 06.03.2020, wird empfohlen, außerunterrichtliche Termine, die vor den Osterferien liegen, zu verschieben oder abzusagen. Vor diesem Hintergrund ist es möglich, dass kurzfristig Veranstaltungen abgesagt werden. Ich werde Sie natürlich zeitnah informieren.

Die o. g. Schulmail des Ministeriums verweist ebenfalls darauf, dass eine Schulschließung oder eine Teilschließung (z. B. Klassen) im Zusammenhang mit dem Corona-Virus ausschließlich durch das Gesundheitsamt oder die zuständige Ordnungsbehörde vorgenommen wird. Durch diese erfolgt auch die Wiedereröffnung.

Im Hinblick auf die anstehenden zentralen Prüfungen (Abitur, Lernstandserhebungen, zentrale Prüfungen…) wird sich das Schulministerium mit einer weiteren Schulmail zum Umgang mit einem durch das Corona-Virus bedingten Unterrichtsausfall bis zum 13.03.2020 melden. 

Zurzeit sind leider noch keine Aussagen über weitere geplante Schülerreisen möglich. Die Einschätzung der Risikogebiete erfolgt über das Robert-Koch-Institut. Hier finden Sie auch weitere Informationen zum Thema Corona-Virus.

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW hat unter der Telefonnummer 0221/911 910 01 eine Hotline für Bürger und Bürgerinnen geschaltet.

Als Bürger des Kreises Warendorf steht Ihnen unter der Telefonnummer 02581/53 5555 die Hotline des Kreisgesundheitsamtes zur Verfügung.

Mit den besten Wünschen

U. Schmitz-Molkewehrum, Schulleiterin



Stand: 27.02.2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

die Vorbeugung vor Infektionen mit dem Corona-Virus hat auch das schulische Leben am Mariengymnasium als Europaschule erreicht. Bereits am Rosenmontag musste die vor Ostern geplante Erasmus-Projekt-Fahrt nach Bergamo in Norditalien abgesagt werden. Die das Erasmustreffen ausrichtende Schule in Bergamo konnte nicht mehr für einen sicheren Aufenthalt garantieren. Die aktuelle Lage in unserem Partnerland Italien macht uns sehr betroffen.

Da das Corona-Virus (Covid-19) nun erstmals auch in Nordrhein-Westfalen nachgewiesen worden ist, finden Sie als Eltern auf der Seite des Ministeriums für Schule und Bildung in NRW Links zu Informationen zum Virus sowie Tipps zum richtigen Verhalten, zur Vorbeugung und aktuelle Informationen / FAQs:

Informationen des Schulministeriums

Die Gesundheitsbehörden in NRW haben vor diesem Hintergrund der Virusinfektionen in NRW neue Handlungsempfehlungen herausgegeben, die z. B. so am 27.02.2020 in den Westfälischen Nachrichten im Teil „Münster“ veröffentlicht wurden. Danach soll, wer den Verdacht hat, er könnte am Corona-Virus erkrankt sein, zunächst nicht direkt ein Krankenhaus, seinen Hausarzt oder ein Gesundheitsamt aufsuchen, sondern seinen Arzt anrufen und das weitere Vorgehen absprechen, da der Abstrich für den Test auch selbständig zu Hause vorgenommen werden und von einer anderen Person zum Arzt gebracht werden könnte. Bei schweren Symptomen wird ein Patient selbstverständlich in einer Klinik versorgt werden. Bis zur Abklärung, ob es sich bei der Infektion tatsächlich um eine Infektion mit dem Corona-Virus handelt, sollten die Patienten in Absprache mit ihrem Hausarzt zu Haus bleiben und möglichst wenig Körperkontakt zu anderen Menschen haben.

Um eine weitere Ausbreitung des Virus einzuschränken, bitten wir Sie als Eltern, diese obige Handlungsanweisung zu beherzigen und ihr Kind bei unklaren Symptomen nicht vorzeitig zurück in den Unterricht zu schicken und das weitere Vorgehen mit dem Hausarzt abzuklären.

Das NRW-Gesundheitsministerium hat darüber hinaus ein Bürgertelefon zum Corona-Virus unter der Nummer (0211) 855 47 74 geschaltet.

Zum persönlichen Schutz vor der Verbreitung von Influenza- und Corona-Viren werden folgende Schutzmaßnahmen empfohlen, die Sie mit Ihren Kindern besprechen sollten:

  • Waschen Sie mehrmals täglich die Hände 20 bis 30 Sekunden gründlich mit Seife und schützen Sie sie mit einer Pflegecreme.
  • Vermeiden Sie einen Kontakt ihrer Hände mit Schleimhäuten (Mund, Nase, Augen im Gesicht), da darüber Viren in den Körper gelangen.
  • Halten Sie beim Husten und Niesen Abstand zu anderen Personen. Husten und Niesen Sie in Ihre Armbeuge oder ein Einmaltaschentuch und auf keinem Fall in die Hand. Das Taschentuch gehört nach einmaliger Benutzung in den Abfall (Quelle: Gesundheitsamt der Stadt Münster).

Für die Schule als öffentlichen Raum ist die folgende Empfehlung nicht einzuhalten, nämlich einen Abstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen Personen einzuhalten, solange man unter Krankheitssymptomen leidet. Hier hilft es nur, das kranke Kind nicht zu früh wieder in den Unterricht zu schicken.

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis

U. Schmitz-Molkewehrum, Schulleiterin, und Dr. S. Schöneich, stellvertretende Schulleiterin

Termine

Archiv